Polizei Düren

POL-DN: Verwirrter Mann schlug um sich

Düren (ots) - Einschreiten mussten Polizeibeamte bereits am frühen Mittwochmorgen gegen einen 54-jährigen Dürener, der zuvor eine Verkäuferin einer Bäckerei bedroht und geschlagen hatte. Der unter einer Pflegschaft stehende Tatverdächtige wurde anschließend in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.

Der 54-Jährige hatte gegen 06.00 Uhr die Verkaufsstelle einer Bäckerei am Paradiesplatz betreten. Nachdem er ein belegtes Brötchen gegessen und mehrere Getränke zu sich genommen hatte, verließ er das Geschäft mit dem Hinweis, dass sein Pfleger die Rechnung in Höhe von 4,20 Euro bezahlen könne. Die Verkäuferin, die ihm daraufhin auf die Straße gefolgt war und die Begleichung seiner Zeche forderte, erhielt von ihm eine Ohrfeige, deren anschließende Rötung deutlich sichtbar im Gesicht der Frau zurück blieb. Außerdem wurde sie von dem Mann mit einem Messer bedroht.

Die unmittelbar danach alarmierte Polizei hatte bei ihrer Fahndung nach dem Täter schon bald Erfolg. Aufgrund der guten Personenbeschreibung, die zu dem Gesuchten abgegeben worden war, wurde der Dürener von einer Funkstreifenwagenbesatzung auf der Josef-Schregel-Straße gesichtet. Auch als er noch versuchte, sich im Laufschritt zu entfernen, konnte er seiner vorläufigen Festnahme durch die Ordnungshüter nicht entgehen. Dabei ließ er sich auf den Boden fallen und schrie laut um sich. Außerdem war er freiwillig nicht bereit, wieder aufzustehen.

Die Beamten fanden bei dem Beschuldigten ein Klappmesser und einen kleinen Bargeldbetrag. Nach Anlegung von Handfesseln begleiteten sie ihn mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus, wo der offensichtlich Verwirrte ärztlich behandelt werden musste. Darüber hinaus wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: