Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: LKW-Fahrer fällt erneut mit massiver Überladung auf

Gelsenkirchen (ots) - Derselbe LKW-Fahrer, den Polizeibeamte am 8. Februar mit einem viel zu schweren Bagger ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

POL-BO: Schlag gegen Drogenhändler in Bochum: Sieben Tatverdächtige festgenommen - 13 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt

Bochum (ots) - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Bochum Nach intensiven ...

16.07.2014 – 13:25

Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (437/2014) Bei Kontrolle mit 2,05 Promille aus dem Verkehr gezogen

Göttingen (ots)

Göttingen, A 7 und Kasseler Landstraße Freitag, 11. Juli 2014, 04.00 bis 10.00 Uhr

GÖTTINGEN (lü) - Bei einer Verkehrskontrolle am 11.07.2014, bei der die Göttinger Polizei in Zusammenarbeit mit Kontrolleuren des Landkreises Göttingen vorrangig gewerbliche Lebensmitteltransporte im Fokus hatte, wurden insgesamt acht Transporter aus dem Verkehr gezogen und überprüft. Alle Überprüfungen ergaben Beanstandungen. Zwei von ihnen zogen lebensmittelrechtliche Anzeigen nach sich (Hygienemängel).

Weiterhin stellten die Beamten u.a. drei Geschwindigkeitsverstöße und bei nahezu allen Fahrern Verstöße gegen die Sozialvorschriften (Lenkzeitüberschreitung) fest. Bei Lenkzeitverstößen werden auch die Fahrzeughalter bzw. Disponenten der Betriebe zur Verantwortung gezogen.

Negativer Höhepunkt der Kontrolle war ein 46-Jähriger aus Sachsen-Anhalt, der in seinem PKW im Auftrag Backwaren auslieferte und mit 2,05 Promille am Steuer seines PKW erwischt wurde. Bevor er von der Polizei aus dem Verkehr gezogen wurde, hatte der Mann bereits mehrere Märkte in der Region mit Kuchen beliefert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

Gemeinsame Überprüfungen mit Kontrolleuren des Landkreises führt die Polizei seit mehr als 20 Jahren durch. Diese Kontrollen sollen auch in Zukunft in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden, da die Beamten immer wieder eklatante Verstöße, nicht nur nach dem Lebensmittelrecht, feststellen.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Göttingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung