Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

15.07.2014 – 12:12

Polizeidirektion Göttingen

POL-GOE: (433/2014) Online-Cafe in der Hann. Mündener Burgstraße überfallen - Räuber auf der Flucht, Polizei prüft Tatzusammenhänge mit zurückliegenden Überfällen

Göttingen (ots)

Hann. Münden, Burgstraße Dienstag, 15. Juli 2014, gegen 02.10 Uhr

HANN. MÜNDEN (jk) - Ein maskierter Räuber hat in der Nacht zu Dienstag (15.07.14) ein Online-Cafe in der Burgstraße überfallen und dabei einen geringen vierstelligen Geldbetrag erbeutet. Nach derzeitigen Ermittlungen betrat der Täter gegen 02.10 Uhr das Lokal, bedrohte den allein anwesenden 32 Jahre alten Mitarbeiter mit einer Schusswaffe und zwang ihn zur Herausgabe der Einnahmen. Anschließend ergriff der mutmaßliche Räuber die Flucht. Das 32-jährige Opfer blieb unverletzt.

Täterbeschreibung: ca. 160 bis 175 cm groß, schlank, bekleidet mit dunkler Jogginghose, dunklem Oberteil, weiteres ist bislang nicht bekannt. Bei Vorliegen neuer bzw. ergänzender Informationen wird ggfs. nachberichtet.

Vierter Überfall innerhalb von zwei Monaten

Der Überfall auf das Online-Cafe ist die vierte Raubstraftat in der Drei-Flüsse-Stadt innerhalb von zwei Monaten (siehe unsere Pressemitteilungen Nr. 297 vom 12.05.14, 383 vom 24.06.14, 412 vom 04.07.14).

Die Ermittler der Polizei Hann. Münden schließen einen möglichen Zusammenhang zwischen den vier Taten nicht aus. In den drei zurückliegenden Überfällen und auch in dem aktuellen Fall wird mit Hochdruck ermittelt. Dazu gehören insbesondere ein Abgleich von an den Tatorten gesicherten Spuren sowie die eingehenden Befragungen von Opfern und Zeugen.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Hann. Münden unter Telefon 05541/9510. Die Wache in der Welfenstraße 3 ist rund um die Uhr besetzt. Die Entgegennahme von Informationen demnach jederzeit möglich.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2301
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Göttingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung