Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main

19.09.2019 – 12:00

Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main

BPOLD FRA: Feierliche Vereidigung von 139 Bundespolizisten am Flughafen Frankfurt am Main

Frankfurt/Main (ots)

Der 19. September ist für 139 neue Bundespolizisten am Flughafen Frankfurt am Main der Startschuss für ihre berufliche Zukunft. Präsidentin Kerstin Kohlmetz vereidigte die neuen Polizeivollzugsbeamten feierlich im Terminal 2 des Frankfurter Flughafens. Vor den Augen ihrer Familien und Freunde leisteten die Berufsanfänger nach erfolgreichem Abschluss ihres dualen Studiums beziehungsweise der Laufbahnausbildung den Eid auf das Grundgesetz. Bereits seit dem 2. September leisten die 85 neuen Polizeimeister und 54 Polizeikommissare ihren Dienst an Deutschlands größtem Verkehrsflughafen. Im Zuge der Einstellungsoffensive ist es das erste Mal, dass Kerstin Kohlmetz neben den "Herbstkommissaren", die jedes Jahr im September den Flughafen erreichen, auch Polizeimeister begrüßen durfte. Für die Bundespolizei hat die Sicherheit des Flughafens und aller Reisenden oberste Priorität. Dies umfasst nicht nur den Bereich der Luftsicherheit, sondern auch den Grenzschutz sowie den Schutz von Bahnanlagen und deren Nutzer. Aus diesem Grund betonte Kerstin Kohlmetz in ihrer Rede vor rund 250 Gästen, dass jeder Einzelne der neuen Kollegen und Kolleginnen gebraucht wird. Am Flughafen Frankfurt wurden von der Bundespolizei im Jahr 2018 mehr als 190.000 verbotene Gegenstände aufgefunden, vom Benzinfeuerzeug bis hin zur Schusswaffe. Es wurden mehr als 26.000 Strafverfahren eingeleitet und rund 1.800 Urkundendelikte festgestellt. Außerdem nahm die Bundespolizei mehr als 1.500 Personen fest, die mit Haftbefehl gesucht wurden - vom einfachen Betrüger bis hin zum Mörder.

Die Aufgabenwahrnehmung für die frisch Vereidigten ist äußerst vielseitig. Das gesamte theoretische Fachwissen, welches sie sich während der Ausbildung oder im dualen Studium angeeignet haben, kommt im alltäglichen Dienstgeschehen zum Tragen. "Neben all diesen polizeilichen Fertigkeiten sind aber auch sehr viele andere Talente gefragt", deutete Kerstin Kohlmetz an. "Ihre Fähigkeiten im Hinblick auf Empathie, Mehrsprachigkeit und interkulturelle Kompetenz werden sich in kürzester Zeit massiv ausweiten", führte die Präsidentin weiter aus. Das Bundespolizeiorchester München untermalte diesen Festakt musikalisch.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Reza Ahmari
Telefon: 069/3400 4010
Mobil: +49 (0) 172 5679084
E-Mail: presse.flughafen.fra@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell