Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg

03.06.2018 – 12:31

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Nach Schwarzfahrt: 16-jähriges Mädchen schlägt Zugbegleiter, Bundespolizei ermittelt

Magdeburg/Zielitz/Stendal (ots)

Am 02. Juni 2018 wurde die Bundespolizei gegen 19.05 Uhr über eine Körperverletzung informiert: Der Geschädigte, ein 46-jähriger Zugbegleiter, teilte einer Streife der Bundespolizei am Hauptbahnhof Stendal mit, dass er von einem Mädchen mit der Hand ins Gesicht geschlagen wurde. Die 16-Jährige und ihr 20-jähriger Freund nutzten zuvor eine Regionalbahn von Magdeburg-Neustadt in Richtung Stendal. Bei der sich anschließenden Fahrscheinkontrolle konnten beide weder einen gültigen Fahrausweis vorweisen, noch hatten sie Geld für den Erwerb eines solchen. Daraufhin machte der Zugbegleiter von seinem Hausrecht Gebrauch, schloss die Jugendlichen von der weiteren Beförderung aus und verwies sie am Bahnhof Zielitz aus dem Zug. Dabei schlug das Mädchen zu. Die Bundespolizisten in Stendal unterrichteten ihre Kollegen in Magdeburg. Eine sofort eingesetzte Streife traf das Paar am Bahnhof Zielitz an und stellte die Identitäten fest. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Schwarzfahrt eingeleitet. Gegen das Mädchen wird weiterhin wegen einer Körperverletzung gegenüber den Zugbegleiter ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: 0173-2830071
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg