Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Haftbefehl gegen 29-Jährigen - Arbeitgeber hilft aus und zahlt die Strafe von 2077 Euro

Halle (ots) - Auf einen äußerst großzügigen Arbeitgeber konnte sich am gestrigen Abend, den 16.05.2018 ein 29-Jähriger in Halle verlassen. Bundespolizisten hatten den Mann gegen 19:00 Uhr auf dem Hauptbahnhof in Halle kontrolliert. Bei dem Abgleich seiner Personaldaten im polizeilichen Datenbestand kam heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Halle vorlag. Das Amtsgericht Eisleben hatte im September 2016 gegen ihn einen Strafbefehl erlassen. Wegen Diebstahls bekam er die Strafe von 50 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe oder der Zahlung von 2000 Euro. Da er sich dem Strafantritt nicht stellte, wurde gegen ihn der Haftbefehl gestellt. In seiner Not wandte sich der 29-Jährige an seinen Arbeitgeber, der tatsächlich die Strafe für ihn zahlte. Zwei Stunden später konnte der Festgenommene die Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof Halle unbescholten verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: