Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: "Schwarzfahrer" per Untersuchungshaftbefehl gesucht und durch Bundespolizei festgestellt

Halle (ots) - Am Donnerstag, den 19. April 2018 wurde die Bundespolizei gegen 12.25 Uhr durch den Zugbegleiter eines Regionalexpresses über einen Reisenden in seiner Bahn ohne gültigen Fahrschein informiert. Der Mann fuhr von Weißenfels nach Halle. Nach Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Halle kontrollierte eine eingesetzte Streife den 30-Jährigen. Der Abgleich seiner Personalien im Fahndungsbestand der Polizei ergab, dass er durch die Amtsanwaltschaft Berlin per Untersuchungshaftbefehl gesucht wurde. Demnach wird der Mann beschuldigt insgesamt sechs Diebstahlshandlungen begangen zu haben. Zudem wurde er wegen einer Beleidigung angezeigt. Da der Mann derzeit keinen festen Wohnsitz hat und bereits wegen Diebstahls verurteilt wurde, besteht Fluchtgefahr. Der Mann wurde festgenommen und am Nachmittag den Haftrichter am Amtsgericht Halle vorgeführt. Dieser bestätigte die Untersuchungshaft, woraufhin der Mann an die Justizvollzugsanstalt Halle übergeben wurde. Weiterhin erwartet ihn ein neues Strafverfahren der Bundespolizei wegen der Fahrt im Zug ohne gültigen Fahrschein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: 0173-2830071
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: