Bundespolizeiinspektion Leipzig

BPOLI L: Zug in Leipzig - Plagwitz beschossen - Bundespolizei Leipzig sucht Zeugen

Leipzig (ots) - Am Montagabend wurde in Leipzig - Plagwitz ein Güterzug von unbe-kannten Personen beschossen. Dabei ging eine Scheibe der Lok zu Bruch. Der Lokführer wurde nicht verletzt.

Der Güterzug fuhr gegen 19:30 Uhr in Richtung Leipzig. In Höhe der Fußgängerbrücke "Schwarzer Weg" wurde die Lok von unbekannten Personen von dieser Brücke aus beschossen. Eine Scheibe des Führer-standes wurde getroffen. Der Lokführer erlitt keine Verletzungen und alarmierte die Bundespolizei. Die Bundespolizei Leipzig setzte mehrere Fahrzeuge und einen Hub-schrauber zur Suche nach den Tätern ein. Unterstützt wurde sie von den Kollegen der Landpolizei Leipzig. Die Täter konnten unerkannt entkom-men. Dem ersten Eindruck nach wurde der Zug vermutlich mit einer noch unbekannten Waffe beschossen.

Die Bundespolizei Leipzig hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen und sucht nun Zeugen, die Personen in der Zeit von 19 bis 20 Uhr im Bereich der Fußgängerbrücke "Schwarzer Weg" gesehen haben.

Hinweise bitte an die Bundespolizei Leipzig unter der Telefonnummer 0341 / 997990.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig
Pressesprecher
Jens Damrau
Telefon: 0341-99799 106 o. Mobil: 0172/305 12 80
E-Mail: bpoli.leipzig.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Leipzig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Leipzig

Das könnte Sie auch interessieren: