Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

15.08.2018 – 11:00

Bundespolizeiinspektion Chemnitz

BPOLI C: Unbelehrbar - die Bundespolizei Chemnitz ermittelt

Chemnitz (ots)

Am 14.08.2018 fuhr ein Mann gleich zweimal trotz Beförderungsverbot ohne Fahrschein mit der Bahn. Zudem trug er offen Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Am 14.08.2018 gegen 06:00 Uhr benutzt der 38jährige Mann - entgegen eines Beförderungsverbotes - die Bahn von Tharandt nach Chemnitz ohne im Besitz eines gültigen Zugtickets zu sein. Nach Feststellung seiner Identität und Fertigung der Strafanzeigen verließ der Mann die Dienststelle. Fünf Stunden später fiel der Mann erneut auf. Er fuhr gegen 11:00 Uhr im Zug von Zwickau nach Chemnitz - wiederum war er nicht im Besitz eines gültigen Zugtickets. Weil der Mann außerdem offen sichtbar mit Hakenkreuzen beschmierte Schuhe trug, muss er sich nun neben dem Verdacht des Erschleichens von Leistungen (§ 265a StGB), des Hausfriedensbruchs (§ 123 StGB) auch dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (§ 86a StGB) verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 117 oder 0371 4615 105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Chemnitz