Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Chemnitz

02.08.2018 – 11:52

Bundespolizeiinspektion Chemnitz

BPOLI C: Lärm, Beschädigungen, Diebstahl - Bundespolizei und Landespolizei nehmen Ermittlungen auf

BPOLI C: Lärm, Beschädigungen, Diebstahl - Bundespolizei und Landespolizei nehmen Ermittlungen auf
  • Bild-Infos
  • Download

Stollberg (ots)

In der Nacht vom Mittwoch auf den Donnerstag informierte der Zugleiter Stollberg die Bundespolizei. Der Grund waren lärmende Jugendliche. Am 01.08.2018 nach 23:00 Uhr informierte der Zugleiter Stollberg die Bundespolizeiinspektion Chemnitz, dass am Haltepunkt Stollberg - Schlachthofstraße mehrere Jugendliche lärmen und randalieren. Des Weiteren sollen sie einen Einkaufswagen und einen Schiedsrichterstuhl mit sich führen. Als die Streife der Bundespolizei vor Ort kam, konnten keine Personen am Haltepunkt mehr festgestellt werden. Jedoch wurden Beschädigungen der Fahrplaninformation und zweier Spiegel festgestellt. Durch einen Bürgerhinweis wurde bekannt, dass die Personen sich im Park am Carl-von-Bach-Gymnasium aufhalten sollen. Bei Erkennen der Bundespolizeistreife, flüchteten drei Personen. Eine Person konnte gestellt werden. In einer Gürteltasche führte der junge Mann ein Einhandmesser mit. Die hinzugezogene Streife der Polizeidirektion Chemnitz - Polizeirevier Stollberg stellte beim Tatverdächtigen einen Atemalkoholwert von 1,22 Promille fest. Nachdem die ersten polizeilichen Maßnahmen der Landes- und Bundespolizei abgeschlossen waren, konnte der 18jährige alkoholisierte Deutsche die Diensträume verlassen. Neben den Ermittlungen der Bundespolizei wegen Sachbeschädigung (§ 303 StGB) und Verstoß gegen das Waffengesetz (§ 52 WaffG) hat auch die Landespolizei wegen dem Verdacht des Diebstahls (§ 242 StGB) aufgenommen.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Pressesprecher der Bundespolizeiinspektion Chemnitz (0371 4615 117) und der Polizeidirektion Chemnitz (0371 387 2020) zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 117
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell