Das könnte Sie auch interessieren:

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bremen

07.11.2018 – 11:50

Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Im Nachgang mit Bildanlage: Schwarzfahrer mit Schlagring heißt nicht "Schmitt"

BPOL-HB: Im Nachgang mit Bildanlage: Schwarzfahrer mit Schlagring heißt nicht "Schmitt"
  • Bild-Infos
  • Download

Bremen (ots)

Schwarzfahrer mit Schlagring heißt nicht "Schmitt"

Nordwestbahn Achim - Verden, 07.11.2018 / 08:00 Uhr

Kein Fahrschein und einen falschen Namen angegeben: Gründe genug für Bundespolizisten, einen 18-jährigen Schwarzfahrer aus Oyten am Bahnhof Verden näher zu überprüfen. Dass Lügen zuweilen kurze Beine haben, wurde heute gegen 08:00 Uhr deutlich, als er auf der Fahrt von Achim nach Verden dem Zugbegleiter einer Nordwestbahn seinen angeblichen Nachnamen nur unsicher buchstabieren konnte.

Bei der Durchsuchung nach Ausweispapieren entdeckten die Bundespolizisten außerdem einen Schlagring in seiner Sporttasche: der Besitz und insbesondere das Führen in der Öffentlichkeit ist verboten. So erhielt der 18-jährige Deutsche zwei Strafanzeigen wegen Erschleichens von Leistungen und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Hätte er gegenüber den Bundespolizisten weiterhin seine Personalien falsch angegeben oder verweigert, wäre eine weitere Ordnungswidrigkeitenanzeige hinzugekommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen