Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

14.05.2019 – 14:52

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Triebfahrzeugführer geschlagen und bespuckt

Berlin - Lichtenberg (ots)

Montagabend griffen zwei Unbekannte den Triebfahrzeugführer einer S-Bahn am Bahnhof Lichtenberg an.

Gegen 21:45 Uhr gerieten mehrere Personen am Bahnhof Lichtenberg mit dem Triebfahrzeugführer einer S-Bahn der Linie S7 in einen verbalen Streit, der im weiteren Verlauf in Beleidigungen und einer körperlichen Auseinandersetzung mündete. Dabei sollen zwei unbekannt gebliebene Männer den 54-Jährigen gemeinschaftlich geschlagen und bespuckt haben. Alarmierte Bundespolizisten fahndeten ohne Feststellungen im Nahbereich des Bahnhofs nach den Tätern. Das Angriffsopfer erlitt keine sichtbaren Verletzungen und lehnte eine ärztliche Versorgung vor Ort ab. Der 54-Jährige brach seinen Dienst jedoch ab.

Die Beamten leiteten entsprechende Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung gegen die bislang unbekannten Täter ein. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren Unstimmigkeiten beim Abfertigungsverfahren der Auslöser der Auseinandersetzungen.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat oder der Identität der unbekannten Angreifer machen können, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 2977790 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung