Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Durch Notbremsung vor Geschwindigkeitsmessung verunglückt - Velbert - 1902103

Mettmann (ots) - Am noch frühen Donnerstagabend des 14.02.2019, um 17.45 Uhr, war ein 27-jähriger ...

POL-BO: Wattenscheid / "Tierischer Raubüberfall" im Stadtgarten - Wo ist der kleine Yorkshire-Terrier "Benny"?

Bochum (ots) - Und dann gab es am gestrigen Valentinstag (14. Februar) im Wattenscheider Stadtgarten diesen ...

FW-MH: Gesprengter Geldautomat in Mülheim-Saarn

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 05:32 Uhr erhielt die Feuerwehr Mülheim, über die Leitstelle der Polizei, ...

06.02.2019 – 14:25

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bahnmitarbeiter attackiert

Berlin - Friedrichshain-Kreuzberg (ots)

In der Nacht zu Mittwoch griff ein 36-Jähriger einen Bahnmitarbeiter im Berliner Ostbahnhof an.

Gegen 23:30 Uhr kam der 36-jährige Pole auf den Mitarbeiter des DB Service Points zu und wollte polnisches Geld umtauschen. Als ihm der 49-Jährige erklärte, dass die Geldwechselstellen um diese Uhrzeit bereits geschlossen hätten, griff der Pole nach einem Abgrenzungsständer und holte mit diesem in Richtung des 49-Jährigen aus ohne ihn dabei zu treffen. Anschließend schleuderte der 36-Jährige einen Plastikaufsteller vom Tresen des Service Points gegen den Kopf des 49-Jährigen. Der Bahnmitarbeiter zog sich durch den Angriff eine Schürfwunde an der Stirn zu, setzte seinen Dienst jedoch fort. Bundespolizisten nahmen den 36-Jährigen kurz darauf fest und brachten ihn zur weiteren Bearbeitung in die Dienststelle.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den alkoholisierten 36-Jährigen ein. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,25 Promille. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen konnte der bislang noch nicht polizeilich in Erscheinung getretene Mann seinen Weg wieder fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung