Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Sicherheitsmitarbeiterin in S-Bahn angegriffen

Berlin - Treptow-Köpenick (ots) - Montagvormittag schlug ein 20-Jähriger in einer S-Bahn wild um sich und verletzte dabei eine Sicherheitsmitarbeiterin der Deutschen Bahn.

Gegen 10:20 Uhr weckten zwei Sicherheitsmitarbeiter den jungen Mann in einer S-Bahn der Linie S42. Eine Frau hatte zuvor beobachtet, wie er bereits zum zweiten Mal mit der Ringbahn den S-Bahnhof Treptower Park passierte. Als sich die Sicherheitsmitarbeiter nach seinem Wohlbefinden erkundigen wollten und den 20-Jährigen ansprachen, trat dieser unvermittelt mit seinen Füßen um sich. In der rechten Hand hielt er ein Fahrradschloss, mit welchem er ebenfalls ziellos um sich schlug und dabei die 30-jährige Sicherheitsmitarbeiterin an der Hand verletzte. Am S-Bahnhof Frankfurter Allee flüchtete der 20-jährige Deutsche aus dem Zug. Einsatzkräfte der Berliner Landespolizei nahmen ihn kurz darauf im Nahbereich des Bahnhofs fest.

Bundespolizisten übernahmen den Sachverhalt zuständigkeitshalber und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den wohnungslosen jungen Mann ein. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten den bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen 20-Jährigen wieder auf freien Fuß.

Die Sicherheitsmitarbeiterin brach ihren Dienst ab und begab sich in ärztliche Behandlung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: