Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

03.11.2019 – 13:45

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Angriff mit abgebrochener Glasflasche - Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen fest

Dortmund - Bochum (ots)

Schnittverletzungen am Hals und Handgelenk erlitt ein 17-jähriger Bochumer heute Morgen (3. November) am Dortmunder Hauptbahnhof. Bundespolizisten nahmen einen 19-jährigen Tatverdächtigen fest.

Gegen 00:30 Uhr wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei auf eine körperliche Auseinandersetzung im Dortmunder Hauptbahnhof aufmerksam gemacht.

Vor Ort trafen Beamte auf zwei 17- und 19-jährige Männer aus Bochum. Wie erste Ermittlungen ergaben, waren die guineischen Staatsangehörigen im Bereich des Nordausgangs in Streit geraten. Der 19-Jährige soll dann eine Glasflasche zerbrochen und dem 17-Jährigen Schnittverletzungen am Hals und am Handgelenk zugefügt haben.

Zur Behandlung wurde der 17-jährige Bochumer in eine Dortmunder Klinik eingeliefert. Bundespolizisten nahmen Zeugenaussagen auf und sicherten Spuren an der Kleidung des alkoholisierten 19-Jährigen.

Gegen den in Bochum gemeldeten Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Weil bei seiner Durchsuchung Marihuana sichergestellt wurde, muss er sich zudem wegen unerlaubten Drogenbesitzes verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell