Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

04.02.2019 – 08:52

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: "Gib mir Kohle oder ich hau dir eine rein!" - Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen nach räuberischer Erpressung fest

Dortmund (ots)

Zu einer räuberischen Erpressung soll es Freitagabend (01. Februar) am Dortmunder Hauptbahnhofs gekommen sein. Bundespolizisten nahmen einen 28-Jährigen Tatverdächtigen fest.

Gegen 20:00 Uhr wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei über eine Bedrohung auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs informiert. Dank dem Hinweis eines couragierten Zeugen, konnte der Tatverdächtige, ein 28-jähriger Dortmunder, kurz darauf auf dem Vorplatz festgenommen werden.

Nach Zeugenaussagen soll er eine 51-jährige Dortmunderin mit den Worten:" gib mir Kohle oder ich hau dir eine rein" erpresst haben. Geld erbeutete der 28-Jährige jedoch nicht. Bei seiner Festnahme leitstete der Mann erheblich Widerstand. Ein Atemalkoholtest ergab später, dass der Dortmunder mit 2,3 Promille erheblich alkoholisiert war.

Gegen den wegen zahlreicher Gewaltdelikte polizeibekannten 28-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands und räuberischer Erpressung eingeleitet. Zur Ausnüchterung kam er in das Polizeigewahrsam.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung