Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: 35-Jähriger schlägt 77-Jährige zu Boden und tritt auf sie ein - 38-Jähriger zeigte Zivilcourage - Bundespolizei ermittelt gegen Dortmunder

Dortmund (ots) - Bereits am Freitagmittag (05. Oktober) soll ein 35-jähriger Mann am Haltepunkt Dortmund-West eine 77-jährige Dortmunderin niedergeschlagen und am Boden liegend getreten haben. Die Bundespolizei ermittelt gegen den Mann wegen gefährlicher Körperverletzung.

Gegen 12:00 Uhr wurde die Bundespolizei über die Körperverletzung am Haltepunkt Dortmund-West informiert. Vor Ort erklärten Zeugen, dass ein bislang Unbekannter die 77-Jährige zu Boden geschlagen und anschließend auf sie eingetreten haben soll. Ein 38-jähriger Dortmunder zeigte Zivilcourage und verhinderte weitere Tritte gegen die Frau.

Ein Tatverdächtiger konnten noch auf dem Bahnsteig festgenommen werden. Der alkoholisierte deutsche Staatsangehörige verweigerte jegliche Angaben zum Sachverhalt und lehnte auch einen Atemalkoholtest ab.

Die 77-Jährige wurde durch den Vorfall verletzt und begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. Gegen den polizeibekannten 35-Jährigen leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Er wurde später vor Ort entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

-Pressestelle-
Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: