Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei stellt 714.900 Euro Bargeld auf der Autobahn A 61 bei Mönchengladbach sicher

Foto_Bundespolizei_Pakete_mit_sichergestelltem_Bargeld

Kleve - Kempen - Mönchengladbach (ots) - Am frühen Mittwochmorgen, 13. Juni 2018 um 00:10 Uhr, überprüfte die Bundespolizei auf der Autobahn A 61 an der Anschlussstelle Mönchengladbach-Rheydt eine 48-Jährige Italienerin in einem in Italien zugelassen Kia Sportage. Auf Nachfragen gab die Frau an, dass sie auf der Reise von Italien in die Niederlande sei, um dort ihren Sohn zu besuchen. Insgesamt wirkte sie beim Erkennen der Beamten und im weiteren Verlauf der Kontrolle ruhig und gelassen. Bei der genaueren Inaugenscheinnahme des Fahrzeuginnenraumes entdeckten die Beamten unter den Vordersitzen zwei Verstecke. Nach dem Öffnen wurden dann 40 Pakete mit insgesamt 714.900 Euro Bargeld aufgefunden und sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die weitere Sachbearbeitung durch das Zollfahndungsamt in Essen übernommen. Die Frau durfte am Mittwochnachmittag weiterreisen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: