PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

30.04.2018 – 13:36

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Nach der zweiten Straftat war Schluss - Bundespolizei nimmt 24-Jährige in Gewahrsam

Dortmund - Gevelsberg (ots)

Am frühen Sonntagmorgen (29. April) soll eine 24-jährige Dortmunderin einen Mann mit Faustschlägen angegriffen haben. Weil sie kurze Zeit später ein Smartphone stahl, kam sie in Gewahrsam.

Gegen 00:45 Uhr beobachtete eine Streife eine Frau als sie einen 29-jährigen Mann aus Gevelsberg auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs angriff. Das Opfer, ein syrischer Staatsangehöriger, konnte sich das Verhalten der Frau nicht erklären.

Nur kurze Zeit später, um 01:45 Uhr, wurde die Frau erneut auffällig. Bahnmitarbeiter hatten sie bei einem Diebstahl eines Smartphones beobachtet, dass sie einem schlafenden Mann entwendete. Das Gerät wurde sichergestellt und wurde dem Eigentümer später ausgehändigt.

Auf Grund des aggressiven Verhaltens der Dortmunderin und zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde sie in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Die Bundespolizei leitete gegen die polizeibekannte und mit 1,3 Promille alkoholisierte Frau ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Hausfriedensbruch und Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin