Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Einfach unglaublich - Mann spuckt in Kinderwagen mit einjährigem Mädchen - Bundespolizei ermittelt gegen 37-Jährigen

Essen - Düsseldorf - Duisburg (ots) - Am Essener Hauptbahnhof erlebt man als Bundespolizist so einiges. Die Respektlosigkeit und Beleidigung welche die Einsatzkräfte am vergangenen Samstag (21. April) aufnehmen mussten, war dann aber auch für die Beamten neu.

Gegen 20:00 Uhr wurden Bundespolizisten zu einer vermeintlichen Streiterei im Essener Hauptbahnhof gerufen. Nach Zeugenaussagen hatte ein 37-jähriger Duisburger, im vorbeigehen, in den Kinderwagen einer 23-jährigen Frau aus Düsseldorf gespuckt. In dem Wagen befand sich zu diesem Zeitpunkt die einjährige Tochter der Frau.

Bahnmitarbeiter die auf den Vorfall aufmerksam geworden waren, informierten die Bundespolizei. Diese stellte die Identität des Duisburgers fest. Ein Motiv für das Handeln des Mannes konnte vor Ort nicht ermittelt werden.

Weil sich die Düsseldorferin wegen der Reinigung des Kinderwagens angeekelt fühlte und zudem über körperliches Unwohlsein klagte, wurde gegen den bislang polizeilich nicht in Erscheinung getretenen Duisburger, ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: