Bundeskriminalamt

BKA: Bundeskriminalamt erwirkt einstweilige Verfügung gegen Vorwurf der Aktenmanipulation

    Wiesbaden (ots) - Das Bundeskriminalamt hat beim Landgericht Hamburg gegen die Tomorrow Focus AG sowie gegen die Focus Magazin Verlag GmbH einstweilige gerichtliche Verfügungen erwirkt.

    Focus-Online und das Magazin Focus verbreiteten online ab 15.09.05 bzw. in der Ausgabe Focus 38/2005, das BKA habe bei einer internen Ermittlung wegen Geheimnisverrats manipulierte Terrorismus-Akten in Umlauf gebracht.

    Die Veröffentlichung dieser und weiterer Behauptungen wird nunmehr durch die einstweilige Verfügung untersagt.

    Das Bundeskriminalamt hatte bereits am 15.09.05 in einer Pressemitteilung die Behauptungen auf das Schärfste zurückgewiesen und gleichzeitig rechtliche Schritte angekündigt (www.bka.de).


ots Originaltext: Bundeskriminalamt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-551 2331
Fax: 0611-551 2323
www.bka.de

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: