Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

25.04.2019 – 14:07

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Mutmaßlicher Einbrecher sitzt jetzt in Untersuchungshaft

Wilhelmshaven (ots)

Vor etwa zwei Wochen teilte die Polizei die vorläufige Festnahme eines mutmaßlichen Einbrechers mit, dem man durch intensive Vorermittlungen im Bereich der Eigentumskriminalität auf die Schliche gekommen war.

Der mutmaßliche Täter war bereits im Januar bei einem Einbruch in die Räumlichkeiten einer Gaststätte in der Peterstraße aufgefallen (Verweis auf die Pressemitteilung vom 09. April). Zum Diebesgut konnten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Angaben gemacht werden, bei dem Einbruch entstand damals jedoch ein hoher Sachschaden, ein veranlassten Zeugenaufruf blieb zunächst ohne Erfolg.

In die betreffende Gaststätte wurde in dem Monat gleich zweimal eingebrochen. Bei der ersten Tat, die sich am 18.01.2019 ereignete, wurden u.a. aus einem verschlossenen Spind Bargeld entwendet In der Nacht zum 22.01.2019 wurde auch in das Stadttheater eingebrochen und dort im Foyer diverse Schränke, Container sowie ein Tresor aufgebrochen bzw. aufgehebelt und Bargeld entwendet.

Zum Zeitpunkt der bereits begonnenen Anschlussmaßnahmen erhielt die Polizei Kenntnis von einem Hotel über eine dort sich verdächtig verhaltene Person.

Aufgrund der sofortigen Meldung an die Polizei, konnte diese Person schließlich überprüft und die Personalien festgestellt werden. So ergab ein Puzzleteil das nächste und die sich im Hotel kurzzeitig eingemietete Person geriet immer mehr in den Fokus der Ermittler. Bei einer im späteren Ermittlungsverlauf durch die Staatsanwaltschaft Oldenburg beantragten und durch das Gericht angeordneten Durchsuchung der Wohnung des mittlerweile Tatverdächtigen wurden weitere Beweismittel zu begangenen Eigentumsdelikten aber auch Betäubungsmittel (Heroin) beschlagnahmt.

Der 22-Jährige, eigentlich aus dem Wangerland stammende mutmaßliche Täter wurde noch im Anschluss der Durchsuchungsmaßnahmen vorläufig festgenommen.

Auch bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden weitere Beweismittel beschlagnahmt.

Im Rahmen der polizeilichen Vernehmung gestand der Tatverdächtige schließlich die beiden Einbrüche in die Gaststätte und in das Stadttheater vom Januar, sowie einen Einbruch in ein Restaurant vom September letzten Jahres.

Da der mutmaßliche Täter heroinabhängig ist, dürfte er die Taten zur Finanzierung seiner Suchtmittel begangen haben. Gegen den 22-Jährigen leiteten die Beamten ein gesondertes Verfahren wegen unerlaubtem Handel und Besitz von Heroin ein.

In der vorherigen Pressemitteilung war noch vom Klären möglicher weiterer Taten die Rede.

Der 22-Jährige war zu diesem Zeitpunkt bereits tatverdächtig, diverse Spindaufbrüche in Fitness-Studios bzw. Alten- und Pflegeheimen, die sich in den letzten Monaten im Stadtgebiet Wilhelmshaven ereignet haben, begangen zu haben.

In dieser Zeit der Klärung und andauernden Ermittlungen fiel der mutmaßliche Täter erneut auf. Am 16.04 2019 verschaffte er sich unbefugt Zutritt zu den Aufenthaltsräumen eines Geschäftes in der Marktstraße, um offensichtlich erneut Vermögenswerte, insbesondere Bargeld entwenden zu wollen.

Beim Durchwühlen diverser Kleidung und beim Öffnen mehrerer Spinde wurde er von einer Angestellten auf frischer Tat betroffen, so dass die Beamten ihn in der Folge erneut festnehmen konnten. Das war das Quäntchen zu viel, so dass die Staatsanwaltschaft Oldenburg Haftbefehl beantragte und der 22-Jährige nach der Vorführung beim Haftrichter nun in Untersuchungshaft sitzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland