Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

10.02.2019 – 10:18

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Pressemitteilung der Polizei Wilhelmshaven

Wilhelmshaven (ots)

Wechselseitige Körperverletzung, Gefährlicher Eingriff in den 
Straßenverkehr

Zwischen insgesamt drei Personen kam es am Samstagmittag, gg. 13:45 
Uhr, in der Kolberger Straße, Ecke Lessingstraße zu einer Schlägerei.
Die Beteiligten beschuldigen sich gegenseitig und behaupten sich 
jeweils nur gewehrt zu haben. U.a. wurde seitens eines Beschuldigten 
behauptet, zuvor von einem der anderen mit dem Pkw angefahren worden 
zu sein.
Zeugen dieser Auseinandersetzung konnten von den eingesetzten Beamten
nicht festgestellt werden.
Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 04421-9420 bei der 
Polizei in Wilhelmshaven zu melden.


Fahren unter Alkoholeinfluß, Verkehrsunfallflucht

Am Samstag, gegen 14:00 Uhr, fällt  einer Funkstreife eine 43 jährige
Autofahrerin durch ihre massive unsichere Fahrweise auf. Sie befuhr 
die Inhauser Landstraße in starken Schlangenlinien mit 
eingeschaltetem Warnblinklicht.
Bei einer anschl. Kontrolle werden alkoholbedingte 
Ausfallerscheinungen bei ihr festgestellt. Zudem war sie nicht mehr 
in der Lage einen Alcotest ordnungsgemäß durchzuführen.
Während der Blutentnahme im Krankenhaus wird durch eine weitere 
Funkstreife ein Verkehrsunfall in der Salzastraße aufgenommen und 
ermittelt, dass sie zuvor gg. 13:30 Uhr auf einen vor ihr 
abbremsenden Pkw aufgefahren war. Der völlig perplexen 60 Jahre alten
Geschädigten übergab sie einfach nur ihre Visitenkarte. Sie sei 
daraufhin wieder eingestiegen und weitergefahren. 
Zwei Ermittlungsverfahren wurden wegen Trunkenheit im Straßenverkehr 
und wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Ihr 
tschechischer Führerschein wurde sichergestellt.


Fahren unter Alkoholeinfluß

Gegen einen 22 jährigen Autofahrer wurde ein 
Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, weil er am 
Samstag, gegen 02:45 Uhr, seinen Pkw mit 0,68 Promille Alkohol 
befuhr. Er wurde in der Friedrich-Paffrath-Straße angehalten und 
kontrolliert.
Seinen Führerschein durfte er vorerst behalten.


Vorfahrtsmissachtung mit anschl. Totalschaden beider Pkw

Im Kreuzungsbereich der Freiligrathstraße mit dem Wilhelm-Busch-Weg 
kam es am Freitagmorgen, um 06:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall, weil 
der 48-jährige wartepflichtige Autofahrer die auf der 
Freiligrathstraße fahrende 60-jährige Autofahrerin übersah.
Durch den Zusammenstoß wurde beide Pkw (BMW, Audi) so stark 
beschädigt, dass beide nicht mehr fahrbereit waren. Es entstand nach 
polizeilicher Einschätzung an beiden Pkw wirtschaftl. Totalschaden. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell