Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Dachstuhlbrand

Mönchengladbach-Beltinghoven, 15.06.2019, 00:09 Uhr, Roermonder Strasse (ots) - In der Nacht von Freitag auf ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

16.05.2019 – 14:55

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Unfall im Holzmarkttunnel + Verkaufsstand beschädigt + Weiterfahrt gestoppt + Verkehrsunfall - Fahrer gesucht + Mehrere Strafanzeigen nach Unfall gegen 31-Jährige eingeleitet

Landkreise Verden und Osterholz (ots)

LANDKREIS VERDEN

Unfall im Holzmarkttunnel

Verden. Am Dienstagmorgen kam es in der Fuß- und Radweg-Bahnunterführung am Holzmarkt zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 20-jährigen Fußgänger und einem 68-jährigen Fahrer eines Pedelecs. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 68-Jährige mit seinem Rad in Richtung Holzmarkt durch den Tunnel, als der 20-Jährige auf dem Radfahrstreifen stand. Kurz darauf kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Beteiligten. Der 68-Jährige stürzte mit dem Rad, verletzte sich leicht und wurde vor Ort medizinisch versorgt. Der 20-Jährige blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 50EUR. Mögliche Zeugen des Herganges werden unter 04231/8060 um Hinweise an die Polizei in Verden gebeten.

LANDKREIS OSTERHOLZ

Verkaufsstand beschädigt

Ritterhude. Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen wurde ein Verkaufsstand in der Stader Landstraße durch unbekannte Personen beschädigt. Die Täter brachen mehrere Teile von dem Stand ab, sodass ein Sachschaden im vierstelligen Bereich entstand. Mögliche Zeugen werden unter 04292/990760 um Hinweise an die Polizei Ritterhude gebeten.

Weiterfahrt gestoppt

Hambergen. Am Mittwochmittag zogen Beamte der Polizei Hambergen einen 78-jährigen Fahrer eines Opel in der Wesermünder Straße aus dem Verkehr, weil er unter Alkoholeinfluss am Steuer saß. Ein Test am mobilen Alkomaten ergab während der Kontrolle einen Wert von 1,49 Promille Alkohol in der Atemluft. Dem Mann wurde eine Blutprobe zur Ermittlung des genauen Alkoholgehalts im Blut entnommen. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und sein Führerschein einbehalten.

Verkehrsunfall - Fahrer gesucht

Lilienthal. Am späten Mittwochnachmittag kam es auf der L133 in Fahrtrichtung Worphausen zwischen einem landwirtschaftlichen Gespann und einem VW Golf zu einem Verkehrsunfall, dessen Verursacher gesucht wird. Eine 49-jährige Fahrerin des VW Golf kam kurz vor dem Parkplatz in der Kurve zur Worphauser Landstraße an einem rechts der Fahrbahn gelegenen Feldweg vorbei, an dem ein Fahrer eines landwirtschaftlichen Gespanns ihre Vorbeifahrt abwartete. Vermutlich war dieser jedoch zu weit vor- und auf die Fahrbahn gefahren, wodurch es zu einer Kollision kam, die an der Seite des VW einen Sachschaden von etwa 2.500EUR verursachte. Die Polizei sucht nun nach dem unbekannten Fahrer des Gespanns. Hinweise auf ihn oder sein Fahrzeug nehmen die Beamten der Polizei Lilienthal unter 04298/92000 entgegen.

Mehrere Strafanzeigen nach Unfall gegen 31-Jährige eingeleitet

Ritterhude. Am Mittwochabend kam eine 31-jährige Fahrerin eines Mazda mit ihrem Pkw in der Straße "Niederende" nach links von der Fahrbahn ab und geriet dort in die Böschung. Das Fahrzeug musste durch einen Abschlepper geborgen und abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich. Weder die 31-Jährige noch ihr 32-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Polizei Ritterhude jedoch fest, dass die 31-jährige Frau gar nicht im Besitz eines Führerscheins war. Außerdem waren die angebrachten Kennzeichen als gestohlen gemeldet und der Mazda selbst nicht versichert. Gegen die 31-Jährige wurden daher mehrere Strafverfahren eingeleitet und die Ermittlungen aufgenommen. Der genaue Unfallhergang und dessen Ursache sind bislang unbekannt. Die Polizei Ritterhude bittet mögliche Zeugen des Geschehens unter 04292/990760 um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung