Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

10.01.2019 – 11:33

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Werkzeug aus Auto gestohlen + Lkws mehrfach überladen + Rehunfall mit Leichtverletzter + Radfahrerin übersehen

POL-VER (ots)

LANDKREIS VERDEN

Werkzeug aus Auto gestohlen
Verden

Unbekannte Täter schlugen zwischen Montag und Mittwoch die 
Beifahrerseite eines Firmenfahrzeugs ein. Dadurch konnten die Diebe 
die Tür des in der Heinrichstraße geparkten Autos öffnen. Nachdem sie
im Handschuhfach nicht fündig wurden, langten sie durch das Fenster 
zum Laderaum und stahlen daraus zwei Elektrowerkzeuge.

Lkws mehrfach überladen
Langwedel

Bei einer Kontrolle der Beamten der Autobahnpolizei Langwedel wurden 
am Mittwoch 3 Lastkraftwagen festgestellt, deren Ladung die maximal 
erlaubte Menge überschritten. Um 05:30 Uhr wurde ein polnischer 
Sattelzug angehalten. Nach der Wiegung stand fest, dass er mit 44,3 
Tonnen rund 11% überladen war. Um 09:15 Uhr trafen die Beamten auf 
einen Lkw, der sogar 14,9% zu viel Ladung mitführte. Und gegen 16:30 
Uhr konnte dann noch ein litauischer Lkw mit rund 25% Überladung 
gestoppt werden. In allen Fällen musste das Zuviel an Ladung ab- bzw.
umgeladen werden. Die Fahrer erwarten nun Bußgeldverfahren.

LANDKREIS OSTERHOLZ

Rehunfall mit Leichtverletzter
Lilienthal

Am Mittwochmorgen befuhr eine 36-jährige Lilienthalerin die 
Lilienthaler Allee in Richtung Falkenberger Landstraße. Als gegen 
7:30 Uhr ein Reh die Fahrbahn kreuzte konnte die Frau nicht mehr 
rechtzeitig anhalten. Beim dem unvermeidlichen Zusammenstoß wurde das
Reh getötet und die Frau durch den auslösenden Airbag leicht 
verletzt. Der Sachschaden an dem Auto wurde mit 2000 Euro beziffert.

Radfahrerin übersehen
Ritterhude

Ein 58-jähriger Ritterhude fuhr am Mittwochmorgen auf der Straße Am 
Großen Geeren in Richtung Fergersbergstraße. Als er dort gegen 8:30 
Uhr ankam und nach rechts einbiegen wollte, übersah er eine 
28-jährige Frau auf dem Radweg. Beim Zusammenstoß stürzte die 
Ritterhuderin und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde 
vorsorglich in das Krankhaus nach Osterholz-Scharmbeck gebracht.
Das gleiche Schicksal ereilte am Mittwochnachmittag eine 17-jährige 
Radfahrerin an der Einmündung der Neuen Landstraße zur Ulmenstraße. 
Eine 19-jährige Frau wollte gegen 15:40 Uhr aus der Ulmenstraße in 
die Neue Landstraße einbiegen und übersah die Radfahrerin. Auch sie 
stürzte und verletzte sich dabei leicht. Die Verletzungen waren 
jedoch nicht so stark, als dass ein Transport in das Krankenhaus 
notwendig gewesen wäre. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Marcus Neumann
Telefon: 04231/806-104
E-Mail: marcus.neumann@polizei.niedersachsen.de
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz