Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

15.04.2019 – 12:42

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: LK Oldenburg: Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 213 in Dötlingen

Delmenhorst (ots)

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Montag, 15. April 2019, 11:34 Uhr, auf der Bundestraße 213 in Dötlingen ereignet.

Ein 78-jähriger Mann aus Delmenhorst befuhr mit seinem Toyota die Iserloyer Straße und wollte an der Einmündung zur Bundesstraße nach links in Richtung Delmenhorst abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 60-jährigen Mannes aus Ganderkesee, der die Bundesstraße mit seinem Audi in Richtung Wildeshausen befuhr.

Durch den Zusammenstoß erlitten der Unfallverursacher und der Audi-Fahrer Verletzungen, die nach bisherigem Stand als leicht eingestuft werden. Der Beifahrer im Audi, ein 30-Jähriger aus Ganderkesee, erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Für ihn wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, mit dem er in ein Krankenhaus geflogen wurde.

Des Weiteren waren drei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug an der Unfallstelle eingesetzt.

An beiden Fahrzeugen, die als neuwertig gelten, entstanden erhebliche Schäden, die insgesamt mindestens 70.000 Euro betragen. Für beide Pkw wurden Abschleppunternehmen angefordert.

Die Bundesstraße wurde direkt nach dem Unfall durch die Polizei gesperrt. Der Verkehr wurde in die Iserloyer Straße bzw. Simmerhauser Straße abgeleitet. Für die weiteren Sperrmaßnahmen wurde die Straßen- und Autobahnmeisterei Wildeshausen angefordert, die auch die Reinigung der Fahrbahn übernehmen werden.

Für die Unfallaufnahme und die genaue Ausmessung des Unfallortes bleibt die Unfallstelle bis mindestens 15:00 Uhr gesperrt.

Fragen bitte an Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch