Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

08.06.2018 – 13:01

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: LK Wesermarsch: Polizei Nordenham führt Verkehrskontrollen in der 'Poser-Szene' durch

Delmenhorst (ots)

In jüngerer Vergangenheit häuften sich im Stadtgebiet Nordenham die Beschwerden über die sogenannte 'Autoposer-Szene'. Hintergrund ist das rücksichtslose Verhalten einiger jüngerer Fahrzeugführer hochmotorisierter PKW. In diesem Zusammenhang wurde auch die Verkehrsüberwachung der Polizei Nordenham immer wieder kritisch hinterfragt.

Wie bereits berichtet ist die Poser-Szene bereits seit längerer Zeit einer der Schwerpunkte der polizeilichen Verkehrsüberwachungsmaßnahmen. Diese Kontrolltätigkeiten, zu denen auch schwerpunktmäßig die Geschwindigkeitsüberwachung an den neuralgischen Stellen im Stadtgebiet gehört, scheinen aber trotz des nachvollziehbaren Unmutes innerhalb der Bevölkerung in Nordenham nicht jedermann zu gefallen.

Am Mittwoch, 06. Juni 2018, führten die Beamten ab 17.00 Uhr eine Geschwindigkeitsmessaktion im Bereich der Deichgräfenstraße, Ecke Hafenstraße und Martin-Pauls-Straße durch. Hierbei wurden insgesamt 8 Verstöße festgestellt, der schnellste Verkehrsteilnehmer war dabei innerorts mit 107 km/h unterwegs.

Hierbei mussten die Beamten feststellen, dass ein Großteil der Betroffenen uneinsichtig war und die Kontrollmaßnahmen als völlig unnötig dargestellt wurden. Die Kontrolle wurde dann auch umgehend in den sozialen Medien bekannt gegeben, gleichzeitig wurden andere Verkehrsteilnehmer vor der Geschwindigkeitsmessung gewarnt, ein Bürger machte sich sogar die Mühe, zu Fuß dem Verkehr entgegenzulaufen und ihn durch Handzeichen zur Reduzierung der Geschwindigkeit aufzufordern. Diesem Störer gegenüber musste ein Platzverweis mit der möglichen Folge einer Ingewahrsamnahme angedroht werden, trotzdem war keine Einsicht zu erzielen.

Fragen bitte an Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch