Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Überfielen Stader Junggesellen Brüderpaar? +

Cuxhaven (ots) - Überfielen Stader Junggesellen Brüderpaar?

Hemmoor. Dienstagabend gegen 20:30 Uhr griffen mehrere Männer, die augenscheinlich einer Junggesellengruppe angehörten, zwei Jugendliche auf offener Straße an. Die Unbekannten sollen die 15 und 16 Jahre alten Jungs zunächst grundlos mit Flaschen beworfen haben und anschließend auch körperlich angegriffen haben. Zudem habe einer aus der Gruppe versucht, das Fahrrad eines der Jugendlichen nach einem Schlag auf den Kof zu rauben. Auch soll einer von ihnen mit einem Messer gedroht haben. Als die Jungs sich zur Wehr setzten und eine Zeugin hinzukam, flüchteten die Täter mit einem Kleinbus in Richtung Stade. Der Vorfall ereignete sich An der Pferdebahn, in Höhe des dortigen Feuerwehrhauses. In Tatortnähe befindet sich eine Tankstelle, so dass Videoaufzeichnungen vorhanden sind. Die Polizei Hemmoor bittet weitere Zeugen, sich unter Tel.: 04771 / 6070 zu melden. Die 15 und 16 Jahre alten Jungs blieben bei dem Überfall unverletzt.

+++++++++++++++++

Sichtschutzplanen durch Brand beschädigt - Polizei ermittelt

Beverstedt. Am Montagnachmittag kam es in Lunestedt in der Straße - Reithornsweg - an den Sportanlagen beim dortigen Lunestedter Tennisverein E.V. zu einem Brand an der Umzäunung des Geländes. Bisher unbekannte Täter haben dort die Sichtschutzplanen in Brand gesetzt, wobei zwei der 2 m x 10 m langen Planen verbrannten. Hierdurch ist ein Schaden von insgesamt fast 800 Euro entstanden. In der Nähe des Brandortes wurden zwei Jungen festgestellt, die dort einen Nachbarn um Löschwasser baten. Sie könnten eventuell etwas mit dem Brand zu tun haben oder als Zeugen in Frage kommen. Die Polizei Beverstedt - Tel 04747/873970 - bittet um Hinweise, die zur Ermittlung der Verursacher beitragen können.

+++++++++++++++++

Zwei Einbrüche am alten Fähranleger in Dedesdorf

In der Nacht zu Dienstag wurden am alten Fähranleger in Dedesdorf die beiden Verkaufswagen (Fisch und Cafe) aufgebrochen und durchsucht. Über das Diebesgut liegen noch keine genauen Erkenntnisse vor.

++++++++++++++++

Achtung - falsche Polizisten telefonieren weiter - "04721 / 110" ist gefälschte Nummer! - Legen Sie auf!

Cuxhaven. Erst kürzlich warnte die Polizei vor falschen Kriminalbeamten, die in Spaden mehrere Bürgerinen und Bürger anriefen, um ihre wirtschaftlichen Verhältnisse auszuspionieren. Die Angerufenen waren aufmerksam und beendeten die Gespräche. Das empfiehlt die Polizeisprecherin auch Cuxhavener Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Am Mittwoch gingen diverse Hinweise bei der Polizei in Cuxhaven ein, wonach ein Anrufer wieder als Kriminalbeamter ausgegeben hat. Er hinterfragte Kontodaten, Ablageorte von Schmuck und Bargeld und kündigte einen baldigen Besuch einer Polizeistreife an. "Legen Sie umgehend auf, wenn Sie solch einen Anruf erhalten. Die Nummer ist Display Ihres Telefons - 04721 / 110 - ist defibitiv gefälscht. So soll der Eindruck erweckt werden, Sie sprächen wirklich mit der Polizei", betont die Sprecherin der Polizei.

++++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: