Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven vom 17. August 2014

Cuxhaven (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven vom 17. August 2014

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Einbruchdiebstahl aus Einfamilienhaus

Schiffdorf. In dem Zeitraum von Samstag, dem 16. August, 19.30 Uhr, auf Sonntag, dem 17. August 2014, 00.30 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter in der Straße "Klinthöfe" gewaltsam in das dortige Einfamilienhaus ein. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht und Gegenstände entwendet. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Schiffdorf, Tel. 04706/948-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Körperverletzung nach Streit um Taxi mit Zeugenaufruf

Wingst. Nach dem Dobrock Turnier in der Wingst gerieten am frühen Samstagmorgen, dem 16. August 2014, kurz vor 04.30 Uhr, zwei Männer auf der Straße vor dem Turniergelände in einen Streit um ein Taxi. Einer der Männer schlug daraufhin auf seinen Kontrahenten ein. Der Geschlagene ging zu Boden, schlug mit dem Kopf auf den Asphalt und blieb besinnungslos liegen. Er musste anschließend mit Verdacht auf Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus verbracht werden.

Bei dem flüchtigen Täter soll es sich um einen dicken Mann mit Glatze handeln, Er trug eine kurze Hose.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Cadenberge, Tel. 04777/808480, die Polizei in Hemmoor, Tel. 04771/6070, oder jeder anderen Polizeidienststelle.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Auffahrunfall mit Sachschaden

Hemmoor. Zu einem Sachschaden von ca. 4.500.- Euro kam es kurz vor 03.00 Uhr am Sonntagmorgen, dem 17. August 2014, in Hemmoor, B 495, in Höhe der Abfahrt zur Mülldeponie. Eine in Richtung Hemmoor fahrende Bremerhavenerin wollte auf den dortigen Parkplatz nach links abbiegen. Das erkannte ein nachfolgender Ostener zu spät und fuhr auf das vorausfahrende Fahrzeug auf. Glücklicherweise blieben alle Fahrzeuginsassen unverletzt.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer und Dank an die Ersthelfer

BAB 27 - Anschlussstelle Stotel. Am Samstag, dem 16.08.2014, fuhr eine Motorradfahrergruppe aus dem Emsland an der Anschlussstelle Stotel auf die A 27, Fahrtrichtung Cuxhaven.

Ein 53-jähriger Motorradfahrer aus der Gruppe kam vermutlich aus Unachtsamkeit in der Anschlussstellenkurve nach links von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen eine Leitbake. Im Anschluss fuhr der Motorradfahrer unkontrolliert quer über die Fahrbahn der BAB und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Durch den Aufprall wurde der 53-Jährige über die Mittelschutzplanke geschleudert und blieb schwer verletzt auf der Gegenfahrbahn liegen.

Der Motorradfahrer verletzte sich schwer und wurde einem Krankenhaus zugeführt. Am Motorrad entstand Totalschaden, in Höhe von ca. 4.000,- Euro.

Ein besonderer Dank der Polizei geht an die Ersthelfer vor Ort. Obwohl die Polizei bereits ca. zwei Minuten nach dem Unfall an der Unfallstelle eintraf, war diese bereits durch die Verkehrsteilnehmer abgesichert und der schwer verletzte Motorradfahrer wurde durch zwei zufällig anwesende Sanitäter versorgt.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

43-jährige Cuxhavenerin aus Hafenbecken gerettet

Cuxhaven. Am Samstagmorgen, dem 17. August 2014, wird gegen 01.40 Uhr durch Passanten eine Frau im Hafenbecken am Dugekai gemeldet, die dort zu ertrinken droht.

Durch Einsatzkräfte des Wasserschutzpolizeireviers 4 Hamburg, Standort Cuxhaven, und der Berufsfeuerwehr der Stadt Cuxhaven konnte die 43-jährige Cuxhavenerin aus dem Wasser gerettet und an Land medizinisch versorgt werden.

Die Frau wurde einem Krankenhaus zugeführt und wird dort weiter behandelt.

Wie die 43-Jährige in das Hafenbecken gelangt ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt der polizeilichen Ermittlungen noch nicht abschließend gesagt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Gesucht werden Zeugen, die sich bitte bei der Polizei in Cuxhaven, Tel. 04721/573-0, der Wasserschutzpolizei Hamburg, Standort Cuxhaven, Tel. 04721/745930, oder jeder anderen Polizeidienststelle melden mögen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Lars Tiedemann
Telefon: 04721/573-112
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: