Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: 21-jährige Beifahrerin bei Verkehrsunfall verstorben - Polizei sucht Unfallzeugen + Kind angefahren und geflüchtet + 59-Jähriger tot in Hausflur aufgefunden - Obduktion bestätigt Unfallannahme u.a.

Cuxhaven (ots) - 21-jährige Beifahrerin bei Verkehrsunfall auf Landesstraße verstorben - Polizei sucht Unfallzeugen

Bad Bederkesa. Am frühen Montagabend verstarb eine junge Frau bei einem Verkehrsunfall auf der Drangstedter Straße (wir berichteten). Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit an. Ein 24-jähriger Autofahrer aus Wedel (SH) geriet gegen 17:45 Uhr aus noch unklarer Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Pkw BMW. Seine Beifahrerin erlitt tödliche Verletzungen, er selbst wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Der 45-jährige BMW-Fahrer wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Die Polizei bittet mögliche Unfallzeugen, sich bei der Polizei in Langen (Tel.: 04743/9280) oder Bederkesa (Tel.: 04745/782980) zu melden.

++++++++++++++++++++++++

Kind angefahren und geflüchtet

Cuxhaven. Montagnachmittag gegen 15:15 Uhr überquerte ein Mädchen mit seinem Fahrrad die Kreuzung Grüner Weg/Blohmstraße/Rathausstraße. Dabei achtete das Kind offenkundig nicht auf den Fahrzeugverkehr und wurde von einem Pkw erfasst. Anstatt sich jedoch um das vermutlich leicht verletzte Mädchen zu kümmern, soll der Fahrer das Kind beschimpft haben und anschließend davongefahren sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

++++++++++++++++++++++++

59-Jähriger tot in Hausflur aufgefunden - Obduktion bestätigt Unfallannahme

Cuxhaven. Anwohner fanden in der vergangenen Woche am Donnerstagmorgen einen 59-jährigen Cuxhavener leblos im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Friedichstraße auf. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen (wir berichteten). Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stade wurde der Leichnam am gestrigen Montag in der Rechtsmedizin Hamburg gerichtsmedizinisch untersucht. Die Untersuchung bestätigte die ersten Erkenntnisse der Polizei, wonach der 59-Jährige aufgrund eines selbst verschuldeten Unfalles im Verlauf eines Sturzgeschehens verstarb.

++++++++++++++++++++++++

Schmuck aus Wohnhaus gestohlen

Padingbüttel. Im Zeitraum zwischen Sonntag, 18:30 Uhr, und Montagmittag brach jemand eine rückwärtige Tür auf und gelangte so in ein Einfamlilienhaus im Engbütteler Weg. Der oder die Täter durchsuchten mehrere Räume nach Stehlgut und entkamen nach derzeitiger Kenntnis mit einer vorgefundenen Halskette. Die Schadenhöhe steht noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

++++++++++++++++++++++++

Pkw geriet nach Auffahrunfall in Brand - Fahrer blieb unverletzt

Nordholz. Ein 76-jähriger BMW-Fahrer fuhr am Montagabend gegen 19:20 Uhr vermutlich aus Unachtsamkeit im Nordweg auf einen ordnungsgemäß geparkten VW Polo auf. Sein Wagen fing daraufhin Feuer und brannte vollständig aus. Am geparkten Polo entstand ebenfalls Sachschaden. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 4.000 Euro.

++++++++++++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: