Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Betriebsunfall in Saftfabrik - 3 Verletzte + Schwerlastkontrolle - 60 Prozent nicht in Ordnung

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Betriebsunfall in Saftfabrik - 3 Verletzte

Neuenkirchen. Donnerstagvormittag kam es im Verlauf von Schweißarbeiten auf einem Abwassertank im Inneren des Tanks zu einer Explosion. Durch die Explosion wurden die beiden mit den Arbeiten beschäftigten Arbeiter (32 und 35 Jahre) sowie ein 42-jähriger Arbeiter am Boden verletzt. Der 32-jährige Cuxhavener erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Polizei und Gewerbeaufsicht sind eingeschaltet. Die Untersuchungen dauern an.

+++++++++++++++++

Trunkenheit im Verkehr

Am frühen Donnerstagmorgen (0:50 Uhr) wurde in der Gemeinde Kührstedt eine 52-jährige Autofahrerin aus der Samtgemeinde Bederkesa von Polizeibeamten gestoppt. Die Fahrerin stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein erster Test am Alkomaten ergab einen Wert von rund 2 Promille. Der Fahrerin wurde eine Blutprobe entnommen.

+++++++++++++++++

Unfall mit leicht verletzter Person

Langen. Mittwochmittag befuhr ein 62-jähriger Mann aus Bremerhaven mit seinem Motorrad in Langen die Sieverner Straße. An einer Ampel musste er verkehrsbedingt anhalten. Diesen Umstand erkannte ein nachfolgender 73-jähriger Langener zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf das Motorrad auf. Der Bremerhavener wurde durch den Zusammenstoß von seinem Motorrad geschleudert und verletzte sich dadurch leicht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

+++++++++++++++++

Schwerlastkontrolle - 60 Prozent nicht in Ordnung

Hagen. In der Nacht vom 24.04.13 / 25.04.13, im Zeitraum zwischen 19 Uhr und 4:30 Uhr, führten Beamte des Polizeikommissariats Langen mit Unterstützung mehrerer Kollegen der Spezialeinheit "Kontrollen von Großraum- und Schwertransporten" auf der A 27 eine gemeinsame Schwerlastkontrolle mit Beamten der Ortspolizeibehörde Bremerhaven durch. Insgesamt überprüften die Beamten 27 Fahrzeuge. Davon beanstandeten sie 16. Vier Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt. Das Ergebnis entspricht einer Beanstandungsquote von 60 %.

Zwei deutschen Fahrern und einem Holländer wurde die Weiterfahrt wegen Überladung untersagt. Für einen 45-jährigen Fahrer aus Polen endete der Transport auf dem Parkplatz zwischen Uthlede und Hagen, weil er ohne die erforderliche Transporterlaubnis unterwegs war, die aufgrund der Überbreite seines Fahrzeugs (3,67 m) erforderlich ist. Außerdem wies seine Bereifung einen deutlichen Reifenschaden auf. Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellten die Beamten auch Verstöße gegen die Lenk.- und Ruhezeiten fest. Einigen gaben sie Mängelmeldungen mit dem Auftrag, diese umgehend zu beseitigen, mit auf den Weg.

+++++++++++++++++

Weitere Mitteilungen aus dem Inspektionsbereich liegen hier derzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: