Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Cuxhaven mehr verpassen.

07.02.2011 – 14:55

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei klärt Raub auf Geldbotin (Achtung: Bilder in der digitalen Pressemappe) + Schiffdorfer Polizei stellt mutmaßlichen Autodieb + Tankstellenangestellter überfallen u.a.

POL-CUX: Polizei klärt Raub auf Geldbotin (Achtung: Bilder in der digitalen Pressemappe) + Schiffdorfer Polizei stellt mutmaßlichen Autodieb + 
Tankstellenangestellter überfallen u.a.
  • Bild-Infos
  • Download

Cuxhaven / Wesermarsch (ots)

Polizei klärt Raub auf Geldbotin (Achtung: Bilder in der digitalen Pressemappe)

Der Raubüberfall auf eine Tankstellenpächterin in Spaden von Donnerstagnachmittag, den 03. Februar 2011, gegen 15:10 Uhr, in Höhe einer Volksbankfiliale in der Leher Straße, konnte insbesondere aufgrund von Zeugenhinweisen schnell geklärt werden. Nachdem bereits kurz nach der Tat ein 26-jähriger Bremerhavener als mutmaßlicher Fahrer des Fluchtfahrzeuges festgenommen werden konnte (wir berichteten), hat die Polizei Schiffdorf zwischenzeitlich in enger Zusammenarbeit mit ihren Bremerhavener Kollegen einen mutmaßlichen Mittäter identifiziert und vorläufig festgenommen. Es handelt sich hierbei um einen 21-jährigen Bremerhavener. Bei einer Wohnungsdurchsuchung stellten die Beamten einen Teil der vermeintlichen Beute sicher. Zudem liegt der Polizei bereits ein Teilgeständnis vor. Die beiden amtsbekannten Männer konnten den Polizeigewahrsam nach den polizeilichen Maßnahmen mangels Haftgründen bereits wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

In dem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zur Herkunft der abgebildeten Gegenstände machen können Im Rahmen der Ermittlungen wurde gegenüber der Volksbank ein Handschuh und auf dem weiteren Fluchtweg in der Straße Auf der Eeke eine dunkle Herrenwinterjacke mit Kapuze aufgefunden.

Derzeit wird geprüft, ob die Jacke und der Handschuh mit der Tat im Zusammenhang stehen. Leser und weitere Zeugen, die Angaben zu den abgebildeten Gegenständen machen können oder diese eventuell selber unbeteiligt verloren haben, wenden sich bitte an die Polizei Schiffdorf unter der Telefonnummer: 04706 / 9480.

+++++++++++

Schiffdorfer Polizei stellt mutmaßlichen Autodieb

Beverstedt. Einer Polizeistreife fiel am heutigen Montagmorgen gegen 2 Uhr ein verdächtiger Pkw in Beverstedt auf, der kontrolliert werden sollte. Der Fahrer flüchtete. Er wurde nach kurzer Verfolgungsfahrt in Beverstedt angehalten und vorläufig festgenommen. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges stellte sich heraus, dass der Pkw am Vorabend in der Weserstraße in Bremerhaven entwendet wurde. Der 17-jährige Fahrer und mutmaßliche Autodieb ohne Fahrerlaubnis aus Bremerhaven sowie seine 14-jährige Freundin aus Beverstedt, die als Beifahrerin in dem entwendeten Auto saß, wurden nach den strafprozessualen Maßnahmen an ihre Eltern übergeben.

++++++++++++

Tankstellenangestellter überfallen

Beverstedt. Sonntagabend gegen 22 Uhr betrat ein bislang unbekannter Mann eine Tankstelle in der Wesermünder Straße und bedrohte einen Heranwachsenden, der dort jobbt, mit einer Pistole. Ob es sich bei der Pistole um eine echte Schusswaffe gehandelt hat, ist noch unklar. Der Angestellte wurde in einen Nebenraum gedrängt, mehrfach auf den Rücken geschlagen und in das dortige WC eingesperrt. Der Täter entkam mit Bargeld aus der Kasse und flüchtete. Der Angestellte wurde wenig später von einem Kunden befreit. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, in die auch zahlreiche Polizeikräfte aus den umliegenden Landkreisen eingebunden waren, und Durchsuchungsmaßnahmen eines nahen Schul- und Sportgeländes führten noch nicht zur Ergreifung des Täters. Dieser soll um die 20 Jahre alt und schlank sein. Er war unter anderem mit einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet und sprach deutsch ohne Akzent. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Diese macht generell zur Höhe der Beute keine Angaben. Der Angestellte blieb bei dem Unfall unverletzt.

++++++++++++++

Unfallfluchten beschäftigen die Polizei

Am vergangenen Wochenende ereigneten sich mehrere Unfallfluchten im Stadtgebiet Cuxhaven. Am Samstag, den 05.02.2011, gegen 13.00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz vor den Geschäften Bakers Point/Aldi in der Abschnede, Cuxhaven, ein silberfarbener Sportwagen beschädigt. Der Fahrer verließ nur kurz sein Fahrzeug, bei der Rückkehr stellte er fest, dass die Fahrertür beschädigt war. Vermutlich war die Tür eines daneben geparkten Autos aufgrund des Sturmes gegen den Sportwagen geprallt. Die Nutzer dieses Pkw entfernten sich jedoch vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Beim Einparken stand ein silberfarbener Opel Astra Caravan neben dem Sportwagen der Marke Mercedes.

Ebenfalls am Samstag, wurde gegen 17.00 Uhr, ein schwarzer Audi A 3, auf dem Großraumparkplatz im Gewerbegebiet Abschnede durch ein anderes Fahrzeug an der linken Seite der hinteren Stoßstange beschädigt. Nach Angaben eines Zeugen wurde dieser Zusammenstoß durch den Fahrer eines weißen VW Caddy verursacht. Auch hier kümmerte sich der Verursacher nicht um den entstandenen Schaden. Der Zeuge oder weitere Unfallzeugen werden gebeten, sich zu melden. Weiterhin wurde ein abgefahrener Außenspiegel an einem blauen Opel Corsa, der ab Freitagnachmittag bis zum frühen Samstagabend im Wetternweg geparkt war, gemeldet.

++++++++++++

Hoher Schaden bei Autoaufbruch

Cuxhaven. Im Zeitraum zwischen Sonntagabend, 18 Uhr, und Montagmorgen, 8 Uhr, brachen noch unbekannte Täter die Beifahrerscheibe von einem geparkten Pkw BMW auf, der in der Brahmsstraße stand. Die Glasscheiben gingen dabei zu Bruch. Die umherfliegenden Glassplitter beschädigten einen dahinter abgestellten Audi. Aus dem BMW wurde eine vorgefundene Geldbörse gestohlen. Außerdem wurde erfolglos versucht, das Autoradio zu entwenden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.000 Euro.

+++++++++++

Werkzeuge aus Pkw entwendet

Nordenham, Einswarden. Noch unbekannte Täter stahlen aus einem Firmenfahrzeug, das An den Wurten stand, mehrere Werkzeuge (u.a. einen Akkuschrauber und eine Handkreissäge). Der Schaden beträgt etwa 1.000 Euro. Zeugen, denen imTatzeitraum zwischen Samstagmittag und Montagfrüh verdächtige Personen aufgefallen sind, oder denen kürzlich gebrauchte Elektro-Werkzeuge zum Kauf angeboten worden sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven