Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven

10.01.2011 – 13:58

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Spielhallenangestellte überfallen + Wohnhauseinbruch in Wehdel + Strafanzeigen nach Verfolgungsfahrt

Cuxhaven / Wesermarsch (ots)

Spielhallenangestellte überfallen

Stadland. Samstagnacht gegen 22:40 Uhr betrat ein maskierter Mann, der mit einem Holzknüppel bewaffnet war, eine Spielothek in der Langen Straße und forderte von der Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Der etwa 1,75 Meter große Täter entkam mit seiner Beute, zu deren Höhe die Polizei generell keine Angaben macht. Nach Polizeikenntnis blieb die Angestellte unverletzt. Bisherige Fahndungsmaßnahmen führten noch nicht zur Ergreifung des Täters. Dieser soll von normaler Statur und zur Tatzeit komplett schwarz bekleidet gewesen sein. Er sprach akzentfrei Deutsch und flüchtete zu Fuß. Die Polizei Nordenham bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich zu melden.

+++++++++++++

Wohnhauseinbruch in Wehdel

Freitagabend gegen 21 Uhr drangen noch unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Friedhofsallee ein, durchsuchten die Räume und entwendeten einige Schmuckstücke. Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Schiffdorf zu melden.

++++++++++

Strafanzeigen nach Verfolgungsfahrt

Am Freitag, den 07.01.2011 kam es in der Zeitspanne von 14.23 bis 14.45 Uhr zu einem Vorfall, dessen Beginn in Nordholz -Spieka war und der in Bad Bederkesa endete. Zunächst soll der Fahrer eines Mercedes SLK auf der Landesstraße 135 (alte B 6 / Gemarkung Spieka) versucht haben, frontal in das entgegenkommende Fahrzeug, einen Hummer, zu fahren. Dessen Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nur durch Ausweichen und starkes Abbremsen verhindern. Anschließend lieferten sich die beiden Fahrzeugführer offenbar eine Verfolgungsfahrt, wobei der Hummer den Kreisel in der Gemarkung Holßel (L135/L119) entgegen der Fahrtrichtung befahren haben soll. Dadurch mussten nach Polizeikenntnis zwei entgegenkommende Fahrzeuge stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Hummer zu verhindern. Danach ging die Fahrt weiter in Richtung Neuenwalde. Der Mercedes-Fahrer und die Hummer-Fahrerin bezichtigen sich gegenseitig, dass der andere versucht habe, ihn von der Fahrbahn abzudrängen. Des Weiteren soll es zu nicht unerheblichen Geschwindigkeitsübertretungen gekommen sein. Gegen beide Fahrzeugführer wurden Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs und Nötigung eingeleitet. Zeugen, insbesondere Fahrer, die durch das Fahrverhalten des Hummer am Kreisel Holßel gefährdetet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Bad Bederkesa (Tel.: 04745 / 782980) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung