Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven

10.11.2009 – 11:46

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss - Polizei kam der heimlichen Bergung zuvor + Mit Gaspistole ins Gesicht geschossen - 25-Jähriger verletzt + Baggerschaufeln gestohlen + Einbruch

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots)

Mit Gaspistole ins Gesicht geschossen - 25-Jähriger im Krankenhaus

    Jade, Diekmannshausen (LK Wesermarsch). Montagnachmittag gegen 15 Uhr suchte ein junger Mann einen 25-jährigen Angestellten auf seiner Arbeitsstelle auf. Nach einem kurzen Streitgespräch schoss er dem Opfer mit einer Gaspistole ins Gesicht. Der Täter flüchtete anschließend sofort aus den Lagerräumen des Betriebs und stieg in Tatortnähe als Beifahrer in einen dunklen Pkw. Dieser fuhr laut Zeugenaussagen mit "quietschenden" Reifen auf der Ölstraße in Richtung Jaderberg davon. Ermittlungen der Polizei führten rasch zum Tatverdacht gegen einen 20-Jährigen. Er konnte im Rahmen von polizeilichen Fahndungsmaßnahmen, in die neben Polizeibeamten aus Nordenham unter anderem auch Beamte aus Cuxhaven, Varel und Zetel eingebunden waren, noch am Tattag in Varel vorläufig festgenommen werden. Kurz zuvor gelang in Zetel die vorläufige Festnahme des vermeintlichen Fluchtwagenfahrers. Es handelt sich um einen 18-jährigen Fahranfänger. Beide räumten ihre Tatbeteiligung weitestgehend ein. Der 20-jährige Haupttatverdächtige gab an, dass er sich selbst bei der Polizei melden wollte. Die Situation sei außer Kontrolle geraten. Er habe nicht die Absicht gehabt, den 25-Jährigen zu verletzen. Haftbefehle wurden mangels Haftgründen nicht erlassen. Die Polizei geht von einer Beziehungstat unter weitläufigen Bekannten aus, die eskaliert ist. Alle Beteiligten wohnen im Landkreis Friesland. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Das Opfer befindet sich derzeit noch in einem Krankenhaus.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss - Polizei kam der heimlichen Bergung zuvor

    Im Rahmen ihrer Streife stellten Beamte der Polizei Hemmoor in der Gemarkung Osten-Isensee am Montagabend gegen 19 Uhr einen verunfallten Pkw Mazda MX 3 fest. Dieser lag mit dem Heck im dortigen Straßengraben. Der Fahrer, ein 27-Jähriger aus Buxtehude, war eigenem Bekunden zufolge aufgrund von Nässe und nicht angepasster Geschwindigkeit in einer langgestreckten Linkskurve auf der B 495 ins Schleudern geraten und mit dem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Fahrer hatte bereits die Bergung durch einen Landwirt veranlasst. An der polizeilichen Aufnahme hatte der Buxtehuder kein wirkliches Interesse gehabt, obwohl im Seitenraum Flurschaden entstanden war, und sein Pkw nicht unerheblich beschädigt worden ist. Den Grund für sein mangelndes Interesse stellten die Beamten bei der Unfallaufnahme sehr schnell fest: fast zwei Promille Atemalkoholkonzentration beim Fahrer erforderten eine Blutprobenentnahme.

    ++++++++++++++++++++

    Baggerschaufeln gestohlen

    Cuxhaven, Altenwalde. In der Nacht auf den heutigen Dienstag stahlen bislang unbekannte Täter zwei Baggerschaufeln von Minibaggern, eine dazugehörige Schnellwechselvorrichtung sowie ein gelbes Rund-um-Licht. Die Tat ereignete sich auf einem Lagerplatz am Ende der Marinebahn im Bereich Karkweg, Ecke Wohlsenstraße. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Die Tat verursachte einen Schaden in Höhe von mehr als tausend Euro. Jede der Baggerschaufeln hat ein Gewicht von etwa einem Zentner.

    +++++++++++++++++++++

    Einbruch in Reihenendhaus

    Cuxhaven. Am Montag brachen noch unbekannte Täter in ein Reihenendhaus im Peter-Martens-Weg ein. Im Zeitraum zwischen 7:30 und 14 Uhr versuchte man zunächst erfolglos, die Haustür aufzuhebeln. Anschließend wurde ein Fenster des Wintergartens aufgebrochen. Über den Wintergarten gelangten der oder die Täter zur Terrassentür. Diese wurde gewaltsam geöffnet und das Haus durch die Küche betreten. Das Haus wurde nach Stehlgut durchsucht und mit vorgefundenem Bargeld, zwei Mobilfunktelefonen, einem Ipod und mehreren elektronischen Spielen verlassen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Der angerichtete Gesamtschaden beträgt einige tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell