Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven

25.03.2009 – 15:56

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Tödlicher Unfall auf der Autobahn - 55-Jähriger verliert auf schneeglatter Fahrbahn Kontrolle über Pkw

POL-CUX: Tödlicher Unfall auf der Autobahn - 55-Jähriger verliert auf schneeglatter Fahrbahn Kontrolle über Pkw
  • Bild-Infos
  • Download

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots)

Tödlicher Unfall auf der Autobahn - 55-Jähriger verliert auf schneeglatter Fahrbahn Kontrolle über Pkw

    Hagen (LK Cuxhaven). Am späten Mittwochvormittag verlor ein 55-jähriger Mann aus Westoverledingen bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn (A) 27 sein Leben. Der Fahrer eines Ford Kombi hat nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Pkw verloren. Der Wagen geriet auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und kam in Höhe der Anschlussstelle Hagen nach rechts ab. Dort stieß er gegen mehrere Straßenbäume. Der Fahrer wurde dabei tödlich verletzt. Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten kam es zeitweise zu zeitlichen Verzögerungen im Bereich der Anschlussstelle. Da aus dem Fahrzeug Betriebsstoffe ausgetreten sind, wurde auch die Untere Wasserbehörde verständigt. Die Aufräumarbeiten der Autobahnmeisterei machten am Nachmittag eine zeitweise Sperrung der Anschlussstelle erforderlich. Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Bremen. Der entstandene Schaden beträgt etwa 15.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung