Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Pol.-Inspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 14.02.09

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Stadland - Norderschwe: Mit "frisierter" Mofa unterwegs Bereits am Donnerstagabend (12.02.09) hat ein Polizist einen 17-jährigen Stadländer angetroffen, der mit seinem Mofa  auf dem Ahtingweg eine Geschwindigkeit von mehr als 60 km/h erreicht hatte. Diese Geschwindigkeit hatte er durch Bauartveränderungen erreicht. Da der 17-jährige lediglich im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung ist und nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besitzt, wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

    Nordenham: Radfahrer mit 1,8 Promille unterwegs Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein 23-jähriger Nordenhamer, der gegen 04:30 Uhr am Samstagmorgen, 14.02.09, an der Bahnhofstraße, in Schlangenlinie fahrend, angetroffen wurde. Bei der Überprüfung wurde ein Atemalkoholwert von über 1,8 Promille festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

    Loxstedt: Täter nach Einbruch festgenommen Am Sammstagmorgen, gg. 03.00 Uhr, teilte ein aufmerksamer Anwohner aus Loxstedt der Polizei in Schiffdorf Einbruchgeräusche an einer Fleischerei in der Bahnhofstraße mit. Tatsächlich wurde ein Einbruch festgestellt, entwendet wurde eine leere Geldbombe, von den Tätern fehlte jede Spur. Offensichtlich hatten die Täter damit gerechnet, daß die Polizei das Gebiet verlassen hatte, denn gg. 04.00 Uhr brachen die Unbekannten in die Sozialstation ein. Das die Täter das Verhalten der Polizei falsch eingeschätzt hatten, wurde schließlich einem amtsbekannten,18-jährigen Mann aus Bremerhaven zum Verhängnis. Mit dem Einbruchswerkzeug, u.a. ein aus einem nahegelegen Schuppen entwendeten Spaten, konnte der völlig überraschte Täter festgenommen werden. In seiner Vernehmung gestand er die Taten ein. Der Mann mußte anschließend entlassen werden. Weiterführende Ermittlungen sollen nun die Fragen klären, ob der Täter allein gehandelt hat und ob er auch für die zurückliegenden Einbrüche im Ortskern von Loxstedt verantwortlich zu machen ist.

    Cuxhaven: Mit 79 km/h durch die Stadt In der Nacht zu Samstag führte die Polizei mehrere Geschwindigkeitsmessungen an verschiedenen Orten durch. Höhepunkt der nächtlichen Messungen war ein Mitwagenfahrer aus Cuxhaven. Er wurde innerorts mit einer Geschwindigkeit von 79 km/h auf der Altenwalder Chaussee gemessen, obwohl  die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit 50 km/h betrug und zu diesem Zeitpunkt winterliche Straßenverhältnisse vorlagen. Gegen den Mann wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertig, die einen Regelsatz von 100 Euro Bußgeld und drei Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister beinhaltet

    In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei, insbesondere aufgrund der witterungs-bedingten Straßenverhältnisse, an die Vernunft der Fahrzeugführer. Sie gefährden nicht nur sich selbst, sondern auch Unbeteiligte in besonderem Maße.

    Langen: Unfallaufnahme gestaltete sich schwierig Am 14.02.09, um 00:20h, kam es zu einem Verkehrsunfall in Langen in Höhe der Gaststätte "Bruns Eck" (Leher Landstraße 1). Ein 27 jähriger Fußgänger wollte die Fahrbahn in Höhe der Bushaltestelle vor der Gaststätte in östliche Richtung überqueren. Ein 47 jähriger Taxifahrer fuhr die Leher Landstr. in Rtg. Bremerhaven. Nun soll der Fußgänger entweder vor den Pkw gesprungen sein oder aus Unachtsamkeit beim Überqueren der Straße von dem Taxi angefahren worden sein. Der Fußgänger prallte gegen die Beifahrerseite und wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Am Taxi entstand leichter Sachschaden. Der verletzte Fußgänger, welcher auch stark alkoholisiert war, wollte sich vom herbeigerufenen Rettungsdienst nicht helfen lassen. Somit wurde über den Notarzt der Fußgänger zwangsweise ins Klinikum nach Bremerhaven gebracht. Die Person zeigte sich während der Fahrt sehr aggressiv und uneinsichtig. So ging es im Krankenhaus weiter. Er wollte sich nicht behandeln lassen, so daß der dortigen Ärztin nichts weiter übrig blieb, als den Fußgänger zwangsweise in die psychiatrische Abteilung einzuweisen, weil nicht sicher war, wie schwer seine Verletzungen waren. Weiterhin ist zu erwähnen, daß nach dem Unfall einer der Ersthelfer von dem angefahrenen Fußgänger geschlagen wurde. Hierdurch zog sich der Helfer eine blutenden Oberlippe zu.

    Cuxhaven: Mit 1,51 Promille am Steuer Ein 64-jähriger Mann aus Cuxhaven wurde in der Nacht zu Samstag in der Nordheimstreße lontrolliert. Bei dem Mann wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Test erhärtete den Verdacht der Beamnten. Nach einer Blutentnahme wurde der Mann wieder entlasen

    Cuxhaven: Mit dem Pkw gegen Baum geprallt Die nasse, glatte Fahrbahn wurde einer 35-jährigen Frau aus Cuxhaven auf der Heerstr. zum Verhängnis. Sie geriet mit ihrem Renault auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte in der Folge mit einem Baum, einer Laterne und einem Steinpfeiler. Die Fahrerin wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 7000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04721/573-0
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: