Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

31.10.2018 – 12:37

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Schwerpunktkontrollen auf der Bundesautobahn (BAB) 2

Hannover (ots)

In der Nacht von Montag, 29.10.2018, auf Dienstag sowie in der Folgenacht haben Beamte der Polizeidirektion Hannover diverse Fahrzeuge entlang der Autobahn 2 überprüft und dabei zahlreiche Verstöße geahndet.

In den beiden Nächten legten die Beamten ihr besonderes Augenmerk auf die Drogen- und Kriminalitätsbekämpfung. Dabei kontrollierten sie jeweils in der Zeit von 18:00 Uhr bis 02:00 Uhr insgesamt 99 Fahrzeuge. In sieben Fällen stellten die Polizisten fest, dass die Fahrer offenbar unter Drogeneinfluss fuhren. Daher wurden den Betroffenen Blutproben entnommen und Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Insgesamt beschlagnahmten sie bei der Aktion 70 Gramm Marihuana. Zusätzlich wurden fünf Verstöße gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz, zwei Verstöße gegen das Waffengesetz sowie ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz festgestellt.

Am 30.10.2018, gegen 23:30 Uhr, kontrollierten die Beamten der Polizei Hannover auf dem Parkplatz "Varrelheide" (Richtung Berlin) einen 29 Jahre alten Sprinterfahrer. Auf der Ladefläche seines Fahrzeugs stießen sie dabei auf insgesamt 14 hochwertige E-Bikes im Gesamtwert von zirka 20 000 Euro. Ermittlungen ergaben, dass fünf der Räder offenbar in den Niederlanden entwendet worden waren. Daher wurde der Fahrer vorläufig festgenommen, gegen ihn ein Strafverfahren wegen Hehlerei eingeleitet und alle Räder beschlagnahmt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover konnte er die Wache aufgrund fehlender Haftgründe wieder verlassen. /now

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Mirco Nowak
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover