Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

18.10.2018 – 10:41

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gemeinsame Nachtragsmeldung der Staatsanwaltschaft und Polizei Hannover - Mitte: Polizei nimmt 35-Jährigen nach Gewaltdelikt fest

Hannover (ots)

Nachdem ein 35 Jahre alter Mann einen 25-Jährigen am 07.10.2018 in der Stadtbahnstation Kröpcke mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt hat, sucht die Kriminalpolizei Zeugen.

Wie von uns bereits berichtet, hatte der Tatverdächtige den jungen Mann gegen 13:10 Uhr in der Untergrundstation (Bahnsteig Richtung Wettbergen/Empelde) mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte den 25-Jährigen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der aus der Stadtbahnstation Kröpcke geflüchtete, mutmaßliche Täter konnte noch am selben Tag im Stadtteil Ricklingen festgenommen werden. Nachdem gegen den 35-Jährigen zwischenzeitlich wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt wurde, wird aktuell gegen ihn ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung geführt. Gegenwärtig ist er in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

Nun sucht die Polizei Zeugen, die die Geschehnisse in der Stadtbahnstation beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mitte (0511 109-2820) zu melden. /now, schie

Die Ursprungsmeldung finden Sie unter folgendem Link: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/4081165

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Hannover
Erste Staatsanwältin Kathrin Söfker
Tel.: 0511 347-3106
Mobil: 0172 9112335
E-Mail: STH-B-Pressestelle@justiz.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover