Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

27.09.2017 – 11:25

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Linden-Nord: Ein Leichtverletzter nach Wohnungsbrand - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Hannover (ots)

Gestern Nachmittag, 26.09.2017, gegen 16:30 Uhr, ist eine Wohnung an der Berdingstraße in Brand geraten und dabei ein Mieter der darüberliegenden Wohnung leicht verletzt worden. Die Polizei geht von schwerer Brandstiftung aus und hat einen 30-jährigen Tatverdächtigen festgenommen.

Anwohner hatten starke Rauchentwicklung im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und so ein Übergreifen auf weitere Etagen verhindern. Die Wohnung selbst brannte völlig aus. Durch sich ausbreitende Rauchgase erlitt ein Hausbewohner eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht (wir haben berichtet).

Im Zuge der bisherigen Ermittlungen ergab sich der Verdacht, dass einer der beiden Wohnungsmieter das Feuer gelegt hatte. Der 30-Jährige wurde daraufhin im Laufe des gestrigen Abends festgenommen und soll noch heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Richter vorgeführt werden.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung dauern an. /wei, st

Unseren Link zur Ursprungsmeldung finden Sie hier http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3745875.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Wiebke Weitemeier
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: wiebke.weitemeier@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell