Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

12.05.2017 – 12:47

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung! Hainholz: 91-Jährige in Wohnung getötet - Die Polizei sucht Zeugen!

Hannover (ots)

Mittwochmorgen, 10.05.2017, hat ein 42-Jähriger seine 91-jährige Großmutter Etya V. tot in ihrer Wohnung am Prußweg aufgefunden. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus und sucht nun Zeugen.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der 42-jährige Enkel gegen 08:30 Uhr bei der Seniorin nach dem Rechten sehen wollen. Als er die Dame leblos in ihrer Wohnung liegend fand, wählte er den Notruf. Ein hinzu gerufener Notarzt konnte nur noch den Tod der 91-Jährigen feststellen (wir haben berichtet).

Eine mittlerweile durchgeführte Obduktion ergab, dass das Opfer durch stumpfe Gewalteinwirkung starb. Die getötete Seniorin, die eher zurückgezogen lebte, wurde letztmalig am Dienstag, 09.05.2017, in den späten Nachmittagsstunden gesehen.

Die Kripo sucht nun Zeugen und fragt insbesondere:

Wer hat die 91-jährige Etya V. an diesem Tag in Begleitung von Personen gesehen oder hat verdächtige Beobachtungen im Bereich des Prußweges gemacht? Frau V. ist 1,42 Meter groß und von untersetzter Statur. Sie war hauptsächlich im Stadtteil Hainholz unterwegs.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen. /pfe, st

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie hier:

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3632596

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kathrin Pfeiffer
Telefon: 0511 109-1043
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover