Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizei nimmt mutmaßlichen Räuber fest

Hannover (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Ost haben gestern, 06.07.2016, am späten Abend einen 41 Jahre alten Mann festgenommen. Er wird verdächtigt, eine 22-Jährige an der Straße Am Welfenplatz (List) unsittlich berührt sowie versucht zu haben zu überfallen.

Aktuellen Ermittlungen zufolge hatte sich die junge Frau gegen 23:00 Uhr auf ihrem Heimweg befunden, als sie in Höhe der Grundschule den von hinten auf einem Fahrrad herannahenden Mann wahrnahm.

Kurze Zeit später griff ihr der zunächst Unbekannte fest in den Nacken, stützte sich auf ihr ab und forderte Geld. Während die 22-Jährige im Begriff war, ihr Portmonee heraus zu holen, fasste er ihr an die Brust. Als er in diesem Moment Sirenengeheul vernahm, ergriff er auf seinem Fahrrad die Flucht in Richtung Bronsartstraße.

Da die junge Frau umgehend eine Dienststelle aufsuchte, um die Polizei über den Vorfall zu informieren und den Tatverdächtigen hierbei gut beschrieb, gelang es Beamten im Rahmen der Fahndung wenig später den 41-jährigen Studenten vorläufig festzunehmen.

Er wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen entlassen und muss sich nun wegen des Verdachts der versuchten räuberischen Erpressung sowie der Beleidigung auf sexueller Basis verantworten. /zim, now

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: