Polizeidirektion Hannover

POL-H: Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und der Polizeidirektion Hannover Mord an Schülerin aus dem Jahre 1996 in Fahndungssendung

Hannover (ots) - Fast 20 Jahre nach dem Mord an der damals 15 Jahre alten Annette Peus aus Mardorf (Neustadt am Rübenberge) wird der bis heute ungeklärte Fall morgen in der SAT1 Sendung "Fahndung Deutschland" ausgestrahlt. Die Ermittler erhoffen sich dadurch neue Hinweise.

Rückblick: Die damals 15-jährige Annette Peus wurde am Freitag, 27.09.1996, gegen 17:30 Uhr, an einer Bushaltestelle am Erlenweg in Mardorf letztmalig lebend gesehen. Sie war an diesem Tag auf dem Weg zu einer Jazz-Dance Veranstaltung nach Eilvese. Zeugenaussagen zufolge soll sie an der Haltstelle in einen bislang unbekannten PKW gestiegen sein. Drei Wochen später, am 18.10.1996, wurde ihr Leichnam bei Mäharbeiten in einem Maisfeld in Mardorf, an der Straße Am Pferdeweg (etwa 1200 Meter von der Bushaltestelle entfernt) aufgefunden. Die weiteren Untersuchungen ergaben, dass die Schülerin vergewaltigt und anschließend erdrosselt wurde. Am Leichnam konnten DNA-Spuren sichergestellt werden, die vom Täter stammen dürften. Diese wurden in die bundesweite DNA-Datenbank eingestellt. Die Ermittler der Mordkommission haben in den folgenden Jahren etwa 7 000 Spuren überprüft. Unter anderem führten sie einen der ersten Massenspeicheltests durch. Ein Abgleich von zirka 4 500 Speichelproben ergab keine Übereinstimmung mit den Spuren am Opfer. Ein Tatverdächtiger konnte bis heute nicht ermittelt werden.

Ein Beitrag zu dem ungeklärten Fall wird morgen, 23.06.2016, 19:00 Uhr, in der SAT1 Sendung "Fahndung Deutschland" ausgestrahlt. Die Ermittler erhoffen sich durch die Sendung neue Hinweise. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen./hil, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: