Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

04.04.2016 – 11:24

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizeieinsatz anlässlich der Eröffnung der HANNOVER MESSE durch den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika

Hannover (ots)

Polizeidirektion (PD) Hannover informiert über mögliche Einschränkungen rund um die Eröffnungsveranstaltung und schaltet ein Bürgertelefon

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind in diesem Jahr Partnerland der HANNOVER MESSE, die am 24.04.2016, ab 18:00 Uhr, durch den amerikanischen Präsidenten Barack Obama und die Bundeskanzlerin (BKin) der Bundesrepublik Deutschland Angela Merkel eröffnet wird.

Im Zusammenhang mit dem Aufenthalt des amerikanischen Präsidenten plant die PD derzeit einen Einsatz mit herausragend hohen Sicherheitsvorkehrungen. Für die Planung hat die Behörde einen Vorbereitungsstab eingesetzt, die Einsatzleitung wurde Polizeivizepräsident Thomas Rochell übertragen.

Momentan laufen die Vorbereitungen für diesen Einsatz auf Hochtouren, jedoch stehen die die Bürgerinnen und Bürger betreffenden Maßnahmen sowie die vom Besuch tangierten Örtlichkeiten noch nicht abschließend fest.

Sicher ist jedoch, dass Präsident Obama mit BKin Merkel am Sonntag, 24.04.2016, ab 18:00 Uhr, im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrum (HCC) die Messe offiziell eröffnen wird. In diesem Zusammenhang wird bereits ab Samstag, 23.04.2016, rund um den Veranstaltungsort ein Sicherheitsbereich eingerichtet. Hierdurch wird es für die Anwohnerinnen und Anwohner des Zooviertels zu Beeinträchtigungen kommen.

Um die Anwohnerinnen und Anwohner über die sie betreffenden Einschränkungen zu informieren, haben Polizeibeamte heute begonnen, Anwohneranschreiben im Zooviertel zu verteilen. In diesem werden Betroffene unter anderem über erforderliche Verkehrsmaßnahmen im Umfeld des HCC, darüber hinaus aber auch über sonstige Besonderheiten, zum Beispiel bei beabsichtigtem Empfang von Besuchern, informiert. Außerdem ist dem Schreiben eine Karte über die genauen Grenzen des Sicherheitsbereiches und der Zufahrtsmöglichkeit beigefügt.

Die Behörde plant des Weiteren für Mittwoch, 13.04.2016, 19:00 Uhr, eine Informationsveranstaltung für interessierte Anwohnerinnen und Anwohner des Zooviertels in der Aula des Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasiums an der Seelhorststraße 52, 30175 Hannover.

Ab sofort hat die PD Hannover auch ein Bürgertelefon für Fragen rund um den Polizeieinsatz anlässlich des Besuchs des amerikanischen Präsidenten geschaltet. Dieses ist bis zum 15.04.2016 montags bis freitags von 08:00 bis 19:00 Uhr sowie ab Montag, 18.04.2016, bis voraussichtlich Montag, 25.04.2016 von 08:00 bis 20:00 Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 - 7313131 zu erreichen.

Die Anwohneranschreiben - insgesamt drei für die unterschiedlichen Wohngebiete des Zooviertels - sowie eine jeweilige Karte mit Zufahrtsmöglichkeit stehen auf der Internetseite der PD Hannover unter folgendem Link zum Download zur Verfügung: http://www.pd-h.polizei-nds.de/aktuelles/einsatzlagen/informationen-zum-polizeieinsatz-110475.html / schie, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 109-1041
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover