Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

15.01.2015 – 02:08

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bundesautobahn (BAB) 2: 25-Jährige bei Unfall tödlich verletzt

Hannover (ots)

Gestern Abend, gegen 23:20 Uhr, ist es auf der BAB 2 in Richtung Dortmund zu einem schweren Verkehrsunfall unter Beteiligung zweier PKW und einem Sattelzug gekommen. Die 25-jährige Mitfahrerin eines Ford Focus hat dabei tödliche Verletzungen erlitten.

Nach bisherigen Ermittlungen war ein 27-Jähriger mit seinem Ford Focus gemeinsam mit seiner 22 Jahre alten Beifahrerin und der 25-jährigen Mitfahrerin (sie saß im Fahrzeugfond hinten rechts) auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Dortmund unterwegs gewesen. Zwischen den AS Rehren und Bad Eilsen geriet der Wagen in einer leicht abschüssigen, langgezogenen Rechtskurve offenbar ins Schleudern und touchierte die Betonmittelschutzplanke. Der PKW schleuderte daraufhin nach rechts und stieß gegen das Heck eines Sattelzuges eines 35-Jährigen, der auf dem Hauptfahrstreifen unterwegs war. Anschließend kam der Ford Focus auf der mittleren Fahrspur zum Stehen. Die 25-Jährige stieg daraufhin offenbar aus dem Wagen und wurde von dem Audi eines 48-Jährigen - er war auf der linken Spur unterwegs - erfasst. Sie erlag noch an der Unfallstelle nach erfolgloser Reanimation durch die alarmierten Rettungskräfte ihren tödlichen Verletzungen. Der Ford-Fahrer und seine Beifahrerin wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Über die Schwere der Verletzungen liegen derzeit keine Informationen vor. Die BAB 2 ist für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen in Richtung Dortmund in Höhe der Unfallstelle derzeit voll gesperrt. Der Verkehr wird an der AS Rehren abgeleitet. /mi

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover