Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Tipps der Polizei! Trickdiebe unterwegs

Hannover (ots) - Zeugenaufruf! Tipps der Polizei! Trickdiebe unterwegs

Am Donnerstag und am Freitag haben jeweils Trickdiebe in Lehrte und der hannoverschen Oststadt mit den Maschen "Falscher Handwerker" bzw. "defektes Reifenventil" Geld und Schmuck sowie einen Rucksack erbeutet.

Schützenstraße in Lehrte

Gegen 13:30 Uhr gewährte eine 87-Jährige am Donnerstag zwei vermeintlichen Handwerkern Zutritt zu ihrem Einfamilienhaus. Die beiden hatten gegenüber der Seniorin erklärt, die Heizungsanlage überprüfen zu müssen. Aufgrund des Misstrauens der Seniorin argumentierten die Täter damit, dass sie dazu verpflichtet wäre, ansonsten würde ihr eine Strafe drohen. Schließlich suchten die beiden falschen Monteure und die Eigentümerin zunächst den Keller auf. Kurz darauf verließ der ältere Mann unter dem Vorwand, den Schornstein kontrollieren zu müssen, den Kellerbereich. Im weiteren Verlauf der "Arbeiten" händigte die Hauseigentümerin den Männern Geld für den Austausch eines Kabels aus, das der ältere "Handwerker" besorgen wollte, während sein jüngerer "Kollege Andreas" mit ihr im Keller warten sollte. Nach einer Weile kam der 87-Jährigen die Situation merkwürdig vor. Bei ihrer Rückkehr in den Wohnbereich trafen sie auf den zweiten Mann. Anschließend hatte es das Duo plötzlich sehr eilig, wollte aber zeitnah zurückkommen, um die Heizung instand zu setzen. Wenig später stellte die Seniorin fest, dass Geld und Schmuck fehlten verständigte die Polizei - die Männer waren nicht mehr aufgetaucht.

Der ältere, zirka 30 Jahre alte Täter ist ungefähr 1,75 Meter groß, hat mittelblonde, kurze Haare. Er spricht akzentfreies Deutsch und war am Donnerstag mit einer Bluejeans, einer blauen Jacke und blauen Turnschuhen mit weißen Details bekleidet.

Sein etwa 26-jähriger Komplize "Andreas" ist etwas kleiner und trug eine Bluejeans, eine dunkelblaue Jacke sowie eine Mütze mit weißen Applikationen. Auch er spricht akzentfreies Deutsch - stottert allerdings auffällig.

Berliner Allee, Oststadt

Am Freitag, gegen 14:50 Uhr, wurde eine 65-Jährige, die in dem an der Berliner Allee geparkten PKW auf ihren Mann wartete, von einem Unbekannten auf ein defektes Ventil angesprochen. Anschließend verwickelte der mutmaßliche Trickdieb die Frau vor dem Wagen in ein Gespräch. Zur gleichen Zeit entwendete offensichtlich sein Komplize den auf der Beifahrerseite des Audi abgestellten Rucksack der 65-Jährigen.

Der Mann ist zirka 1,65 bis 1,70 Meter groß, schlank, hat dunkle Haare und war mit einer dunkelbraunen Jacke bekleidet.

Tipps der Polizei:

Erfahrungsgemäß agieren Trickdiebe im Allgemeinen nicht alleine. Die Helfermasche mit der "Reifenventilkappe" ist derzeit insbesondere auf größeren Parkplätzen in der Innenstadt von Hannover beliebt. Auch in diesem Fall, wie oben beschrieben, ist mindestens von zwei Tätern, die arbeitsteilig im Sinne von "ablenken und entwenden" zusammen arbeiten, auszugehen. Seien Sie Fremden gegenüber wachsam und misstrauisch und achten Sie darauf, Ihre Wertgegenstände im Auge zu behalten.

Im Fall der "falschen Handwerker": Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung, Ihr Haus. Gewähren Sie Handwerkern nur Zugang in Ihre Räume, die Sie selbst bestellt haben oder von der Hausverwaltung angekündigt wurden. Im Zweifel benachrichtigen Sie bitte die Polizei.

Zeugen die hierzu Hinweise geben können, wenden sich bitte an den Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: