Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Unbekannte greifen 39-Jährigen an

Hannover (ots) - Eine Gruppe von fünf bis sechs Unbekannten hat gestern Abend gegen 18:30 Uhr einen 39-Jährigen in einer Parkanlage in der Nähe der Straße Am See in Empelde (Ronnenberg) angegriffen und verletzt. Die Polizei sieht Zusammenhänge zu einem Böllerwurf in einem Fußballstadion in Wolfsburg, bei dem der 39-Jährige am 25.01.2014 schwer verletzt worden war.

Der 39-Jährige war gestern Abend mit seinem Hund in der Parkanlage unterwegs gewesen, als die Gruppe plötzlich von hinten an ihn herantrat und ihn mit Schlägen und Fußtritten traktierte. Einer der Männer forderte das Opfer während der Tat auf, die Strafanzeige wegen des Böllerwurfs in Wolfsburg zurückzunehmen, andernfalls hätten er und seine Lebensgefährtin mit weiteren Konsequenzen zu rechnen. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Das Opfer erlitt Verletzungen und wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Die Unbekannten waren dunkel gekleidet und trugen vermutlich alle Kapuzenpullover. Zwei von ihnen waren über 1,90 Meter, die Komplizen um die 1,80 Meter groß. Bereits am Tag zuvor hatten möglicherweise die gleichen Täter einen Zettel in den Briefkasten des Opfers eingeworfen, in dem sie ebenfalls Repressalien gegen den 39-Jährigen ankündigten, falls er seine Anzeige nicht zurücknehmen würde. Die Staatsanwaltschaft Hannover und die Polizeidirektion Hannover haben ein Verfahren gegen die unbekannten Täter wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung eingeleitet. Die Ermittler stehen zudem im direkten Kontakt zu ihren Kollegen in Wolfsburg. Polizeipräsident Volker Kluwe verurteilt die gestrigen Vorkommnisse aus Schärfste. "Es ist schlimm genug, dass dem Opfer in Wolfsburg so schwere Verletzungen zugefügt worden sind. Dass jetzt aber feige Täter ihn und seine Familie bedrohen und darüber hinaus den 39-Jährigen hinterhältig überfallen und zusammenschlagen ist unfassbar und menschenverachtend, zumal das Opfer eine Einstellung des Verfahrens gar nicht bewirken kann. Wir werden alles daran setzen, diese besonders verwerfliche Straftat so schnell wie möglich aufzuklären", so Kluwe weiter. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, insbesondere einen etwa 60 bis 70 Jahre alten Mann mit beiger Jacke und beigem Hut, der sich kurz vor der Tat in unmittelbarer Nähe aufgehalten hatte. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920 entgegen./ schie, st

Link zur Meldung der Polizei Wolfsburg vom 27.01.2014: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/56520/2649074/pol-wob-nach-bundesliga-spiel-vfl-wolfsburg-vs-hannover-96-polizei-ermittelt-wegen-gefaehrlicher

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: