Polizeidirektion Hannover

POL-H: 27-Jähriger bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Hannover (ots) - Ein 27-jähriger Skoda-Fahrer ist heute Abend, gegen 18:20 Uhr, auf der Kreisstraße (K) 232 zwischen Gehrden und Benthe nach einem Überholvorgang mit einem vorausfahrenden Mini-Bagger eines 31-Jährigen kollidiert. Der junge Mann ist noch am Unfallort verstorben.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 27-Jährige allein mit seinem Skoda Octavia auf der K 232 aus Gehrden kommend in Richtung Benthe unterwegs gewesen. Kurz nach Verlassen des Kreisverkehrs am Ortsausgang Gehrden überholte er offensichtlich mit überhöhter Geschwindkeit einen vorausfahrenden Skoda eines 53-Jährigen sowie einen 39 Jahre alten Mercedes-Fahrer. Beim Wiedereinscheren übersah er offenbar den Mini-Bagger des 31-Jährigen, der ebenfalls in Richtung Benthe unterwegs war, und fuhr auf diesen auf. Im weiteren Verlauf überschlug sich der Skoda des 27-Jährigen und kam auf der Fahrbahnmitte zum Liegen. Während der Fahrer des Mini-Baggers unverletzt blieb, zog sich der 27-Jährige bei der Kollision tödliche Verletzungen zu - der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Die K 232 ist für die Dauer der Bergungsarbeiten zwischen dem Ortsausgang Gehrden und der Bundesstraße 65 derzeit noch voll gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbeeinträchtigungen. /mi

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: