Polizeidirektion Hannover

POL-H: Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

Hannover (ots) - Ein Küchenbrand in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Vahrenwalder Straße hat heute Morgen dazu geführt, dass 20 Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gekommen sind.

Einsatz in Vahrenwald, gegen 04:00 Uhr am Sonntagmorgen - ein Hausbewohner hatte die Rettungskräfte verständigt. Bisherigen Erkenntnissen zufolge war es in der Küche einer im ersten Obergeschoss liegenden Wohnung zu einem Feuer gekommen. Die Ausbreitung des dabei entstandenen Brandrauchs im gesamten fünfgeschossigen Gebäude führte dazu, dass 20 Personen wegen Rauchgasintoxikation vor Ort medizinisch erstversorgt und anschließend in Krankenhäuser transportiert werden mussten. Während 19 Personen nach ambulanter Behandlung bereits wieder nach Hause gehen konnten, verblieb eine Person zur Beobachtung stationär. Die Ursache des Feuers ist noch ungeklärt, Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes werden den Brandort in der kommenden Woche untersuchen. Zur Höhe des Sachschadens können momentan noch keine Angaben gemacht werden, die Wohnung ist zurzeit nicht bewohnbar. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: