Polizeidirektion Hannover

POL-H: Küchenbrand in Mehrfamilienhaus

Hannover (ots) - Samstagmorgen, gegen 04:45 Uhr, ist es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand in der Küche eines Mehrfamilienhauses an der Riechersstraße (Badenstedt) gekommen. Drei Personen haben sich dabei leichte Verletzungen zugezogen.

Die 51-jährige Bewohnerin einer im dritten Obergeschoss gelegenen Wohnung hatte im Schlaf Brandgeruch bemerkt. Bei einer anschließenden Nachschau entdeckte sie Feuer in der Küche. Nach einem erfolgslosen Löschversuch verließ sie gemeinsam mit ihrem 50 Jahre alten Ehemann, der 13-jährigen Tochter und zwei Katzen die Wohnung. Die alarmierten Rettungskräfte konnten den Brand schnell löschen. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Die Mieter kamen mit Verdacht auf Rachgasintoxikation in ein Krankenhaus. Brandermittler werden den Geschehensort in den nächsten Tagen untersuchen. Nach polizeilichen Schätzungen entstand ein Schaden von zirka 30 000 Euro. /mi, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: