Polizeidirektion Hannover

POL-H: Wunstorf: Brand in Einfamilienhaus

Hannover (ots) - Gestern Nacht, gegen 23:30 Uhr, ist es in einem Einfamilienhaus an der Barnestraße zu einem Feuer gekommen. Die 82-jährige Hausbewohnerin hat bei dem Brand eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte ein 40-jähriger Anwohner gegen 23:30 Uhr vor seinem Haus Brandgeruch wahrgenommen. Als er daraufhin in der Nachbarschaft nachschaute, bemerkte er den Brand in dem Haus der älteren Dame. Gemeinsam mit einem Bekannten, der bei ihm zu Besuch war, betrat er durch die geöffnete Haustür das Gebäude. Im Eingangsbereich fanden die beiden Männer die 82 Jahre alte Frau vor, die entkräftet auf dem Boden saß. Nach ihrer Rettung alarmierte das Duo die Feuerwehr. Diese konnte den Brand nach einer halben Stunde löschen. Die 82-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf zirka 120.000 Euro. Die Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes Hannover haben den Brandort am heutigen Tage untersucht. Die genaue Brandursache ist derzeit unklar, eine Brandstiftung kann jedoch ausgeschlossen werden. /pu, hil

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: andre.puiu@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: